asvlogo asvlogo









16. Spieltag: SV Blau-Weiß Albernau – SV Grün-Weiß Burkhardtsgrün 0:0

Torloses Steinbergderby

Am gestrigen Sonntag kamen wir im Derby gegen Burkhardtsgrün bei tropischen Temperaturen nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus, bleiben in der Rückrunde aber weiterhin ungeschlagen!

In der Anfangsphase der Partie kamen wir gegen die massive Deckung der Gäste nur schwer in gute Abschlusspositionen. Einzig Linde setzte sich nach einer Ecke in der 10. Spielminute durch, traf aber per Kopf nur die Querlatte. In der Folge war das Spiel durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt. Offensiv fanden die Burkhardtsgrüner, gefühlt mit einer 9-0-1 Taktik versehen, kaum statt. Einzig ein Freistoß ging knapp am Tor von Tony vorbei. Durch zu viele Ungenauigkeiten und falsche Laufwege konnten wir unser Übergewicht aber nur selten in Torchancen ummünzen. Berni traf noch einmal den Pfosten, ansonsten verteidigten die Gäste wirklich vorbildlich!

Die zweite Halbzeit lässt sich wie folgt zusammenfassen: Einbahnstraßenfußball - ein weiterer Pfostentreffer von Linde - ein Verteidiger von BHG rettet einen Schuss von Tino für den geschlagenen Keeper auf der Linie - und eine weitere Glanztat der gegnerischen Nummer 1 verhinderten die überfällige Führung. Ansonsten 80% Ballbesitz und um die 20 Ecken für uns – aber leider kein Ertrag. Es war immer wieder ein gegnerischer Fuß oder Kopf bei unseren Abschlussbemühungen dazwischen.

Am Ende hätte es zu dem glücklosen Spiel gepasst, wenn einer der beiden Konter unserer Gäste noch zur Niederlage geführt hätte – zum Glück wurden beide Chancen aber vergeben!

So müssen wir uns am Ende leider mit der Punkteteilung zufriedengeben. Diese ist für die Gäste bei drei Aluminiumtreffern natürlich schmeichelhaft, doch durch gutes Catenaccio auch ein Stückweit verdient erkämpft.

Somit bleiben wir diese Saison gegen BHG leider sieglos, doch darüber tröstet uns aber, dass wir nun schon die sechste Saison in Folge klar vor unseren Steinberg-Rivalen beenden werden – und dies bei durchschnittlich zehn Punkten Vorsprung. Also unser freundschaftlicher Rat an Grün-Weiß: Immer schön auf dem Boden bleiben 😉

Am kommenden Pfingstwochenende haben wir dann spielfrei, bevor wir eine Woche später (16.06.2019, 15 Uhr) die SG Breitenbrunn zum letzten Saisonspiel auf dem Zschorlauer Rasenplatz begrüßen!

Wir hoffen auch dann wieder auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





15. Spieltag: ASV - SG Neuwelt 7:1 (5:1)

Am gestrigen Spieltag setzten wir unsere positive Serie der Rückrunde fort und schlugen in einem über weite Strecken einseitigen Spiel unsere Gäste aus Neuwelt mit 7:1.

In den ersten Minuten kamen wir schlecht in die Zweikämpfe und wurden sofort mit dem 0:1 Rückstand bestraft! Doch wir schlugen, auch begünstigt durch einige Einladungen der Neuwelter sowie des Schiedsrichters, mit drei Toren (2x Linde, 1x Niklas) innerhalb von vier Minuten zurück und waren damit nach einer Viertelstunde auf der Siegerstraße. Linde legte bis zur Pause noch zwei Tore zum 5:1 nach.

Die zweite Halbzeit war von vielen Ungenauigkeiten geprägt. Dennoch hatten wir noch genügend Möglichkeiten, das Ergebnis weiter auszubauen! PM platzierte einen Volleyschuss aus 20 Metern im Angel (54.) und der eingewechselte Ghandi schoss kurze Zeit später mit seiner ersten Aktion aus 25 Metern an die Latte, den Nachschuss drückte wiederum Linde per Kopf ins Tor.

Anschließend plätscherte das Spiel dem Ende entgegen, wo am Ende beide Seiten zufrieden waren, als der Schlusspfiff ertönte!

Somit bleiben wir in der Rückrunde weiter ungeschlagen! Wir hoffen, dass dies auch kommenden Sonntag (02.06.) beim Steinbergderby so bleibt! Anpfiff auf dem Zschorlauer Rasen ist dann schon 12:30 Uhr!

Wir hoffen wiederum auf größtmögliche Unterstützung, um den blamablen Auftritt aus dem Hinspiel ausgleichen zu können!

Nur der ASV!!!





15. Spieltag: SV Blau-Weiß Albernau – Neustädtler SV 2 2:2 (1:2)



Remis gegen Tabellenführer

Beim Heimspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Neustädtel konnten wir diesen ein Unentschieden abtrotzen, und bleiben damit in der Rückrunde weiterhin unbesiegt.

Zu Beginn der Partie begannen wir wie die Feuerwehr und ließen die sichtlich überraschten Gäste durch eine aggressive Zweikampfführung, anders als im Hinspiel, kaum zur Entfaltung kommen. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf brachte Linde den Ball in der 5. Minute in den Strafraum, wo Martin den Ball aus sechs Metern an den Pfosten setzte. Nur zwei Minuten später folgte dann die Führung. Eine scharf getretene Ecke köpfte Linde zur 1:0 Führung.

Auch danach versuchten wir offensiv weiter Akzente zu setzen. Bei einem stark getretenen, langen Diagonalball spielten sich dann die Neustädtler aber frei durch und markierten in der 13. Minute den 1:1 Ausgleich. Durch das Tor beflügelt, kamen unsere Gäste besser ins Spiel. Und nachdem wir nach einer halben Stunde im Mittelfeld keinen Zugriff erhielten, war es wieder ein langer Ball, den wir nicht verteidigen konnten, der den 1:2 Rückstand bedeutete. Kurze Zeit später hatten wir bei einem Pfostenschuss des Gästestürmers nochmal Glück. Gegen Ende der ersten Halbzeit gestalteten wir das Spiel wieder etwas ausgeglichener, was uns Hoffnung für den 2. Durchgang machte.

In diesem folgte dann ein wahrer Abnutzungskampf auf beiden Seiten. Spielerisch gelang beiden Teams nur noch wenig. Viele, hart geführte Zweikämpfe und Fouls auf beiden Seiten waren die Folge. Der Unterschied bestand darin, dass wir diese als Teil des Spiels akzeptierten, wogegen die Neustädtler bei jeder Aktion diskutieren, lamentierten und Karten forderten. Aus dem Spiel heraus fehlte uns häufig der letzte Pass, um gefährlich vors Neustädtler Tor zu kommen.

So musste in der 75. Minute erneut ein Eckball herhalten, um für den 2:2 Ausgleich zu sorgen! Martin zog diesen scharf an den Fünfmeterraum, wo der Keeper erst sensationell parierte, den Nachschuss haute dann Sweetler in die Maschen! Aus dem Spiel heraus war ein weiteres Tor unrealistisch. Deshalb kam uns entgegen, dass die Gäste in der Schlussviertelstunde noch einige vielversprechende Standardsituationen verschenkten. Die Beste davon vergab Linde in der dritten Minute der Nachspielzeit, nachdem wir durch eine Gelb-Rote Karte wegen Meckerns für Tino gerade in Unterzahl geraten waren, als er nach einem Berni-Freistoß den Ball nur Zentimeter nebens Tor köpfte.

Am Ende über die komplette Spielzeit betrachtet wohl eine gerechte Punkteteilung! Viel Erfolg an die Neustädtler für die weiteren Aufgaben!

Wir erwarten in zwei Wochen (26.05.) die SG Neuwelt zum nächsten Punktspiel. Anstoß in Zschorlau ist dann wiederrum 15:00 Uhr. Wir hoffen auch dann erneut auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





13. Spieltag: VfB Grünhain-Beierfeld e.V. 2 – SV Blau-Weiß Albernau 1:4 (0:2)

Überragender Auswärtssieg

Am gestrigen Sonntag gewannen wir das Spiel beim Tabellenzweiten Grünhain-Beierfeld 2/Waschleithe klar mit 4:1 und bleiben in der Rückrunde damit verlustpunktfrei.

Mit argen Personalproblemen gingen wir 10:30 Uhr in das Spiel: Zu drei urlaubsbedingten Absagen gesellten sich noch zwei kurzfristige, grippebedingte Ausfälle. Doch das der Gegner unserem Wunsch auf Spielverlegung nicht zustimmte, sollte sich im Nachhinein als Glücksgriff erweisen…!

Nachdem wir in den ersten Minuten noch Defensivarbeiten verrichten mussten, kamen wir anschließend gut ins Spiel. Einige hochkarätige Torchancen (2x Bernd, 1x Kurt) wurden vom Heimkeeper stark entschärft. In der 33. Minute gab es dann endlich die Belohnung, als Berni den Ball per Dropkick mit Links in den rechten Winkel setzte! Für eine starke erste Halbzeit belohnten wir uns endgültig, als Max in Minute 40 per Abpraller zur 2:0 Pausenführung traf.

Leider kamen wir schleppend aus der Kabine und wurden prompt mit dem Anschlusstreffer bestraft (50.). Aber danach übernahmen wir wieder die klare Kontrolle über das Spiel, ließen Beierfeld kaum zur Entfaltung kommen und kreierten selbst immer wieder vielversprechende Torabschlüsse. Die Entscheidung dann endlich in der 76. Minute: Aushilfs-Capitano Kurt zieht von Links nach Innen und platziert den Ball mit dem Vollspann satt im Knick. Der Widerstand des Gegners war nun gebrochen! Unser eingewechselter Co-Trainer Boche setzte kurz vor Schluss mit einem Kopfballtor nach einer Ecke von Ulli noch einen drauf!

Ein spielerisch und kämpferisch sehr starken Auftritt unserer Mannschaft, welcher zeigt, dass wir mittlerweile auch in der Breite stärker aufgestellt sind! Hieran gilt es in zwei Wochen (12.05.) anzuknüpfen, wenn wir den ungeschlagenen Tabellenführer und Aufsteiger aus Neustädtel empfangen. Anstoß ist dann wieder 15:00 Uhr auf dem Zschorlauer Rasenplatz!

Wir hoffen auch dann wieder auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





10. Spieltag: ASV - Lugau 2 2:0 (1:0)

Heimsieg nach Grottenkick

Heute konnten wir mit einem 2:0 Sieg gegen die Spielgemeinschaft von Lugau 2 / Neuwürschnitz 2 in die Rückrunde starten, ließen dabei aber viel Luft nach oben!

Auf dem Zschorlauer Rasenplatz zeichnete sich gegen defensive Gäste von Beginn an ein schwieriges Spiel ab. Wir machten es uns durch zu viel Hektik und Ungenauigkeiten im Passspiel selbst schwer, klare Chancen herauszuspielen. Und wenn wir doch mal zum Abschluss kamen, waren diese zu unkonzentriert!

Nach 20. Minuten wurde Neuzugang Max dann freigespielt und er brachte nach einem Haken den Ball satt im Tor unter! Viel mehr als Stückwerk brachten wir aber anschließend bis zur Pause, trotz gefühlten 90 Prozent Ballbesitz, nicht zustande!

In der 2. Halbzeit wurde es insgesamt etwas besser, doch klare Torchancen waren gegen massiv verteidigende Gäste weiterhin Mangelware! In der 74. Minute setzte sich der eingewechselte Sweetler stark durch und konnte zwei Mal nur mit einem Foul gestoppt werden! Klarer Elfer - Linde verwandelt souverän zum 2:0!

Am Ende waren alle Beteiligten froh, als das Spiel pünktlich abgepfiffen wurde! Drei Punkte eingefahren und Mund abputzen!

Glückwunsch an die drei Neuzugänge Max, Martin und Niklas zu deren Pflichtspieldebüt! Auf viele gemeinsame Jahre beim ASV!

Das kommende Wochenende nutzen wir zu einem Testspiel beim VFC Reichenbach am 07. April (15 Uhr), ehe wir eine Woche später in der Liga die SpG Zschorlau 2/Auerhammer 2 zum Derby "empfangen"! Anstoß ist dann 12:30, je nach Wetterlage in Zschorlau oder Auerhammer!

Nur der ASV!!!





7. Spieltag: BHG - ASV 2:1 (2:1)

Verdiente Derbypleite

Am vergangenen Sonntag verloren wir nach einer desaströsen Leistung das Derby im Burkhardtsgrüner Waldstadion mit 2:1.

Wie gingen früh durch Ghandi in Führung, verweigerten dann den Kampf zum Spiel, den die Gastgeber im Laufe der Partie deutlich mehr zeigten. Dann schenkten wir noch uns noch zwei dumme Gegentore ein.

In der zweiten Halbzeit bekamen wir kaum einen Pass zum Nebenmann. Es war wirklich ein Trauerspiel. Man kann sich bei den anwesenden Zuschauern und dem Trainer für diese "Leistung" nur entschuldigen.

Glückwunsch an Burkhardtsgrün zum verdienten Sieg!

Kommende Woche haben wir dann, stand jetzt, das letzte Spiel der Hinrunde in Breitenbrunn. Anpfiff am 28.10. ist dann schon 14 Uhr!





6. Spieltag: SG Neuwelt - ASV 1:3 (0:0)

Kampfsieg in Neuwelt

Am gestrigen Spieltag konnten wir erstmals ein Auswärtsspiel in Neuwelt siegreich gestalten und besiegten den Gastgeber verdient mir 3:1.

Im Gegensatz zur indiskutabelen Leistung der Vorwoche in Neustädtel präsentierten wir uns dieses Mal in allen Mannschaftsteilen stark verbessert! Die Zweikampf- und Laufbereitschaft war von jedem zu erkennen und es entwickelte sich das erwartet harte Spiel gegen einen robusten Gegner.

Dabei standen wir Defensiv bis auf einen Abschluss in der 5. Minute, den Tony stark parieren konnte, exzellent und ließen kaum Offensivaktionen der Neuwelter zu. Wir kamen häufig in gefährliche Situationen in Strafraumnähe, doch meistens fehlte der letzte Pass, um entscheidende Torgefahr erzeugen zu können! Die beste Torchance von Tino vereitelt nach 30. Minuten der starke Heimkeeper, als er einen Schlenzer aus dem Eck holte! Torlos ging es dann vor 52 Zuschauern in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Hälfte folgte dann sofort die kalte Dusche, als nach einem Eckball ein abgefälschter Schuss der SG flach in die Ecke zum 1:0 einschlug. Doch wir behielten, anders als in den letzten Spielen, die Köpfe oben und drängten auf die Wende. Diese gelang dann, als Sweetler in der 55. und 60. Minute zwei mal freigespielt wurde und die Bälle spektakulär unter die Latte setzte! Nun hatten wir etwas mehr Platz, nutzen aber einige gute Räume bei Kontern nicht zur Entscheidung. Diese gelang dann nach einem Eckball, als Kurt flach auf Linde spielte und dieser den Ball aus fünf Metern zum 3:1 im Tor unterbrachte.

Danach spielten wir das Partie souverän zu Ende und konnten somit erstmals in unserer Vereinsgeschichte in Neuwelt gewinnen! An dieser Leistung und Einstellung gilt es nun anzuknüpfen!

Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei. Am Sonntag, den 21. Oktober reisen wir dann zum Derby nach Burkhardtsgrün. Anpfiff im Waldstadion ist dann um 15 Uhr!

Nur der ASV!!!





4. Spieltag: ASV - Grünhain-Beierfeld 2 3:4 (1:2)

Verdiente Pleite

Am vergangenen Spieltag unterlagen wir der Zweitvertretung von Grünhain-Beierfeld nach einer phasenweise ganz schwachen Leistung verdient mit 3:4!

Die ersten 15 Minuten des Spiels gehörten auf dem Zschorlauer Rasenplatz unserer Mannschaft. Leider konnte dabei trotz vielversprechender Ansätze kein Tor erzielt werden! Als dann im Spielaufbau ein ungenauer Pass im Zentrum zu einem Ballverlust führte, gingen unsere Gäste frei auf Tony zu und markierten im Nachschuss die 1:0 Führung!

Dann kam ein völliger Bruch in unserem Spiel: wir kamen nicht mehr in die Zweikämpfe, völlige Ungenauigkeiten beim Passspiel und der Ballannahme - es war schwer, dies mit anzusehen. Nach einigen vergebenen Chancen unserer Gäste auf den zweiten Treffer war es erneut ein sinnloser Ballverlust an der Mittellinie, der in der 34. Minute das überfällige 2:0 einleitete. Danach kamen wir durch einen Distanzschuss von Tino noch zum schmeichelhaften Anschlusstreffer vor der Pause!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekamen wir durch ein offensiveres Pressing sowie einer besseren Passgenauigkeit größere Spielanteile. Doch trotzdem machten wir uns durch Hektik und individuelle Fehler das Leben selbst schwer. Nach einer Fehlerkette gingen wir in der 65. Minute mit 1:3 in Rückstand, als der Gästestürmer unbedrängt aus fünf Metern einköpfen konnte!

Jetzt stimmte wenigstens der Einsatz des ASV! Linde konnte postwendend auf 2:3 verkürzen, doch ein Sonntagsschuss bedeutete erneut einen Zweitorerückstand. Erneut im Gegenzug erkämpfte sich Ghandi im Strafraum den Ball, den Abpraller setzte Linde sicher zum 3:4 ins Tor. Nun hatten wir noch zehn Minuten Zeit, zumindest einen Punkt zu retten. Doch die beste Chance vereitelte der Gästekeeper mit einer starken Parade gegen einen Kopfball von Linde.

Der Schiedsrichter pfiff dann überpünktlich ab, womit wir gegen clevere Gäste wieder einmal eine Niederlage kassierten, die wir uns einzig und allein selbst zuzuschreiben haben!

Mit einer ähnlichen Leistung wird es zum kommenden Auswärtsspiel beim Spitzenreiter aus Neustädtel äußerst schwer! Anpfiff in der Jahnarena ist am 30.09. dann um 12:30 Uhr!

Wir hoffen auf eine deutliche Leistungssteigerung sowie eine wiederrum größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!





3. Spieltag: SpG Zschorlau 2/Auerhammer 2 – SV Blau-Weiß Albernau 1:3 (0:2)

ASV mit wichtigem Derbysieg

Am heutigen Spieltag konnten wir ein umgekämpftes Derby bei der Spielgemeinschaft Zschorlau/Auerhammer mit 3:1 für uns entscheiden, womit wir den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze behaupten!

Obwohl die Zschorlauer mit einem sicheren Kurzpassspiel begannen, konnten wir durch aggressive Balleroberungen im Mittelfeld zwei schnelle Konter über Kurt setzen, welcher sowohl in der 4. als auch in der 10. Spielminute mit einem Doppelschlag für den perfekten Start sorgte. Doch auch im Laufe der ersten Halbzeit stellten uns die Hausherren über die schnellen Außen immer wieder vor Probleme – einzig der letzte Pass in die Spitze konnte in unserem gut organisierten Abwehrverbund häufig verhindert werden. Mit der 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang ergab sich ein unverändertes Bild. Viel Ballbesitz für die SpG, aber trotzdem wenige klare Torchancen. Einzig nach Standardsituationen wurde es ab und an gefährlich in unserem Strafraum. Nachdem das Spiel dahinzuplätschern drohte, verloren wir in der Vorwärtsbewegung völlig unnötig den Ball, und kassierten aus dieser Kontersituation den 1:2 Anschluss in der 74. Minute. Es wurde also nochmal eng vor 53 Zuschauern am Arbeiterweg! Zum Glück schwanden aber die Kräfte bei den Hausherren. Erst vergab Kurt noch zweimal freistehend die Entscheidung, dann machte es der eingewechselte Sweetler nach Vorarbeit von Linde besser und entschied das Derby in der 87. Minute mit dem 3:1!

Kein brillantes Spiel von uns gegen einen unangenehm zu bespielendem Gegner, wobei uns die frühe Führung in die Karten spielte. Aber natürlich ein extrem wichtiger Sieg!

Außerdem meldete sich die 2. Mannschaft von Raschau-Markersbach am Samstagabend vom Spielbetrieb der 2. Kreisklasse West ab, sodass unsere völlig unnötige Niederlage vom 2. Spieltag voraussichtlich genullt wird! Also ein insgesamt gelungenes Wochenende für unseren ASV!

Am kommenden Sonntag (22.09.) empfangen wir die 2. Mannschaft von Grünhain-Beierfeld zu unserem letzten Ausweich-„Heimspiel“ auf dem Zschorlauer Rasenplatz (die restliche Hinrundespiele bestreiten wir wegen den Baumaßnahmen am Albernauer Sportplatz Auswärt). Anpfiff ist dann wieder zur üblichen Zeit von 15:00 Uhr!

Wir hoffen dann auch wieder auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





2. Spieltag: ASV - Raschau-Markersbach 2 3:4 (2:4)

Ernüchternde Heimpleite

Am vergangenen Sonntag kassierten wir auf dem Zschorlauer Rasenplatz gegen die zweite Mannschaft von Raschau-Markersbach eine ebenso ernüchternde wie unnötige Niederlage.

Zu Beginn kamen wir mit einem guten Pressing gut ins Spiel und wurden durch einen Dropkick von Ghandi schnell mit dem 1:0 belohnt! Danach stellten wieder unverständlicherweise das Fußballspielen ein und agierten vor allem Defensiv viel zu naiv, sodass unsere Gäste zwischen Minute 17 und 24 drei Tore geschenkt bekamen...

Enno schaffte zehn Minuten später mit seinem ersten Tor im ASV-Trikot den wichtigen 2:3 Anschluss vor der Pause. Doch in der Nachspielzeit - erneute Unkonzentriertheiten - 2:4!

In der zweiten Halbzeit überließen uns die erfahrenen Raschau-Markersbacher den Ballbesitz. Aus diesem konnten wir wegen zu vielen Ungenauigkeiten und falschen Laufwegen aber kaum Kapital schlagen. Mehr als der 3:4 Anschluss durch Boche sprang nicht mehr heraus!

So haben wir uns diese Niederlage selbst zuzuschreiben. Aber es nützt nix! Wir müssen den Mund abputzen und wieder aufstehen.

Dazu haben wir am 16.09. beim Auswärtsderby gegen Zschorlau 2/Auerhammer 2 die Chance. Anstoß ist dann schon 10:30 Uhr in Zschorlau! Dabei bedarf es gegen einen ambitionierten Gegner aber einer erheblichen Leistungssteigerung!

Wir bitten dann wieder um größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





1. Spieltag: SpG Lugau 2 / Neuwürschnitz 2 - SV Blau-Weiß Albernau 0:7 (0:3)

Kantersieg zum Auftakt

Am gestrigen Sonntag konnten bei der neu gegründeten Spielgemeinschaft Lugau 2 / Neuwürschnitz 2 einen deutlichen Auswärtssieg von 7:0 einfahren!

Bis auf die Chancenverwertung können wir mit dem Spiel sehr zufrieden sein. Als Gradmesser für die kommenden Aufgaben kann dies wegen der erheblichen Schwächen des Gegners aber nicht genommen werden!

Torschützen: Linde (4), Ghandi, Tino, Kurt.

Kommenden Sonntag (2.9.) wartet dann mit der Zweitvertretung von Raschau-Markersbach der erfahrungsgemäß unangenehme Gegner auf unsere Mannschaft.

Anstoß ist 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Zschorlau!

Wir hoffen dann wieder auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





Bitteres Aus im Elfmeterschießen gegen Schönheide trotz einer couragierten Leistung und langer Führung bis zur 96. Minute...!

Glückwunsch an FC Schönheide zum Einzug in die nächste Runde!

Daran gilt es in zwei Wochen beim Ligaauftakt in Neuoelsnitz anzuknüpfen. Gegner am 26.8. 13 Uhr ist dann die SpG Lugauer SC 2 / Neuwürschnitz 2!

Wir hoffen auf größtmögliche Unterstützung und drei Punkte!

Nur der ASV!!!





Ergebnisse des Steinbergpokals vom Samstag:

ASV - SpG Auerhammer 2 / Zschorlau 2 0:0

ASV - SV Grün-Weiß Burkhardtsgrün 0:0

ASV - ESV Zschorlau e.V. Abt. Fußball 1:0 (Torschütze: Balsing)

Kein Gegentor im Turnier und ein Prestige-Erfolg gegen die 1. Mannschaft des ESV können sich durchaus sehen lassen. Somit ein guter Start in die neue Saison.

Danke an die Zschorlauer für die gute Organisation!

Kommendes Wochenende dann wahrscheinlich noch ein Testspiel in Ursprung!





1. Steinberg-Pokal

Schon dieses Wochenende reisen wir am Samstag (28.07.) zu unserem großen Nachbarn nach Zschorlau zum Vorbereitungsturnier, wo wir drei Spiele à 30 Minuten bestreiten werden!

Im Anhang befindet sich der Spielplan! Also kommt vorbei! ;)

Beginn ist ab 13 Uhr auf dem Rasenplatz in Zschorlau!





Wir sind zurück aus der Sommerpause:

Hier für euch die Staffeleinteilungen der 2. Kreisklassen für die neue Saison sowie die ersten Pflichtspieltermine!

Am 12. August empfangen wir den FC Schönheide in der ersten Runde des Kreisklassenpokals! Zwei Wochen später fahren wir zum Ligaauftakt zur Spielgemeinschaft Lugauer Sportclub Lsc 2 / Neuwürschnitz 2!

Wir hoffen auf eine erfolgreiche Saison!

Nur der ASV!!!





21. Spieltag: SG Breitenbrunn - ASV 0:3 (0:2)

Überzeugender Auswärtssieg

Im letzten Auswärtsspiel der Saison fuhren wir in Breitenbrunn nach einer langjähriger Durststrecke endlich wieder einen Auswärtssieg ein.

Zu Beginn des Spiels hatten wir auf dem nassen Rasenplatz noch Probleme bei Ballannahme und Passspiel. Nach zehn Minuten übernahmen wir aber aus einer geordneten Defensive heraus die Spielkontrolle. Einige gut herausgespielte Chancen wurden aber von Sweetler, Kurt und Linde knapp vergeben. In der 21. Minute erkämpfte sich dann Kev auf der rechten Außenbahn den Ball, seine scharfe Flanke landete in der Mitte exakt bei Kurt, welcher nur noch einköpfen musste. Nachdem wir einige Chancen zum 2:0 nicht nutzten, gaben wir die Spielkontrolle völlig unnötig ab. Zum Glück rettete Tony zwei Mal stark und einige Eckbälle der Hausherren brachten nichts ein. Kurz vor dem Pausenpfiff kombinierten wir uns nochmal gut durchs Zentrum, Linde legte im letzten Moment PM den Ball in den Lauf, welcher in der Mitte erneut zu Kurt passte. Dieser vollendete und wir gingen mit einem 2:0 in die Halbzeit.

Direkt nach Wiederanpfiff köpfte Linde nach einem Eckball an die Latte. Breitenbrunn fand offensiv so gut wie gar nicht mehr statt. Viele ansehnlich herausgespielte Gelegenheiten wurden vom ASV leider nicht genutzt. So musste unsere neue Tormaschine Kev für klare Verhältnisse sorgen, als er nach einem Abpraller des Keepers von Kurt bedient wurde und in "AZ30-Manier" den Ball cool ins Tor einschiebte. :D

Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Auswärtssieg für den ASV vor 80 Zuschauern, wobei alle Mannschaftsteile zu überzeugen wussten!

Am kommenden Sonntag empfangen wir schon mittags um 12 den Aufsteiger SV Wismut Erlabrunn zum letzten Heimspiel der Saison in Albernau. Wir hoffen, diese Spielzeit mit einem überzeugenden Spiel und einer Überraschung beenden zu können!

Wie hoffen wieder auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





20. Spieltag: ASV - Neustädtler SV 2 2:2 (2:1)

Leistungsgerechtes Unentschieden unserer stark ersatzgeschwächten Mannschaft am vergangenen Spieltag. Beide Tore dabei durch Linde.

Am kommenden Sonntag reisen wir zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Breitenbrunn. Anspiel bei der SG ist dann 15 Uhr!

Nur der ASV!!!





19. Spieltag: Grünhain-Beierfeld 2 – ASV 3:4 (1:1)

ASV feiert Auswärtssieg

Am vergangenen Sonntag traten wir nach dreiwöchiger Pause zum Auswärtsspiel aus dem Rasenplatz von Beierfeld an und holten uns trotz langer Unterzahl den ersten Auswärtssieg der Saison!

Bei tropischen Temperaturen entwickelte sich zunächst ein Spiel mit überschaubarem Tempo. Die Gastgeber überließen uns weitestgehend die Spielkontrolle und nach einer guten Kombination über links scheiterte Kurt nach 15 Minuten am Keeper. Kurze Zeit später – eine ähnliche Situation über rechts – Sweetler hat im Rückraum das Auge für die Tormaschine KK, welcher nach 22. Minuten überlegt mit der Innenseite zur Führung einschiebt! In der 35. Minute dann der erste vernünftige Angriff von Grünhain-Beierfeld, als der Stürmer nach einer Flanke über rechts in der Mitte den Ball an Gimpi vorbeispitzelt. PM kann sich bei der Rettungsaktion auf (oder hinter) der Linie nur mit der geschaufelten Hand bedienen kann. Eine Weltklasseparade aber leider regelwidrig… :D Der Elfmeter zum Ausgleich sowie die rote Karte waren die Folge. Nun also fast eine Stunde Unterzahlspiel…! Kurz vorm Pausenpfiff vergab ein Grünhainer Stürmer die Führung komplett freistehend aus fünf Metern zu unserem Glück!

Zu Beginn des zweiten Abschnitts überschlugen sich die Ereignisse. Sofort brachte der eingewechselte Edeljoker Linde uns mit 2:1 in Führung. Im Gegenzug folgte nach mehrmaligem Nachsetzen postwendend der Ausgleich. Wiederrum im Gegenangriff konnte Linde nach einer Freistoßflanke den Ball zur 3:2 Führung erneut im Netz unterbringen. Trotz schwindender Kräfte konnte der ASV das Spiel durch eine gute Laufleistung jederzeit ausgeglichen gestalten! In der 70. Minute setzte Sweetler gegen den, zumeist mit Diskussionen beschäftigten, Libero gut nach, umkurvte den Keeper und schloss souverän zum 4:2 ab! Nun warfen die Gastgeber nochmal alles nach vorn. Es gelang aber einzig noch der Anschlusstreffer per Kopf nach einem langen Ball. Nachdem der als Krake berüchtigte Keeper Gimpi in der Nachspielzeit im Nachfassen die letzte Aktion entschärfte, war der erste Auswärtssieg der Saison endlich perfekt!

Eine sehr gute Leistung unserer Mannschaft, an welche es in den letzten drei Spielen anzuknüpfen gilt! Am kommenden Sonntag (3. Juni) haben wir dabei im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des NSV die nächste Chance! Anstoß auf der staubigen, roten Erde ist dann wieder 15 Uhr! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





17. Spieltag: Raschau-Markersbach 2 - ASV 4:1 (1:1)

Am vergangenen Sonntag kassierten wir bei der 2. Mannschaft von Raschau-Markersbach unsere erste Pflichtspielniederlage seit September 2017.

Wir gingen dabei ersatzgeschwächt in die Partie. Trotzdem erzielten wir die frühe Führung, als in der 2. Minute nach einem langen Freistoß PM vom gegnerischen Keeper angefaustet wurde, und der Ball über die Linie trudelte.

Auch danach waren wir ganz gut im Spiel. Leider kam ab der 20. Minute ein Bruch in unser Spiel, wobei wir vor allem im Spielaufbau große Probleme offenbarten. Folgerichtig fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß das 1:1, womit es auch in die Halbzeit ging.

Zu Beginn der 2. Halbzeit setzte keine Besserung ein. Der Einsatz stimmte zwar, doch spielerisch lief an diesem Tag nicht viel zusammen. Es gab gefühlt alle 30 Sekunden einen Pfiff des zu kleinlich pfeifenden Schiedsrichters, der immer wieder auf die Theatralik und das Schreien der Gastgeber hereinfiel. So kam kein richtiger Spielfluss zustande, wobei Raschau aber mehr vom Spiel hatte!

In der 73. Minute fiel dann leider das verdiente 2-1. Wir warfen offensiv nochmal alles nach vorne. Dabei hatte Tino nach guter Vorarbeit von Sweetler die Chance zum Ausgleich. Der Ball ging aber denkbar knapp am Kasten vorbei. In den Schlussminuten setzten die Gastgeber noch zwei Konter zum 4:1 Endstand. Am Ende ein verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener Heimsieg für unseren Gegner.

Jetzt gilt es, die Saison mit den verbleibenden vier Spielen vernünftig zu Ende zu bringen! Die nächste Möglichkeit hierfür haben wir in drei Wochen beim erneut schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Grünhain-Beierfeld! Anpfiff am 27. Mai ist dann 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Spiegelwaldhalle!

Nur der ASV!





15. Spieltag: SV Blau-Weiß Albernau – SV Grün-Weiß Burkhardtsgrün 3:2 (2:0)

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!!!

Am gestrigen Spieltag setzte sich Blau-Weiß in einem dramatischen Steinbergderby auf der Roten Erde gegen Burkhardtsgrün hochverdient mit 3:2 durch!

Schon vorm Anpfiff kam es zur ersten spektakulären Aktion, als der Gäste Co-Trainer Edelmann, stilecht gekleidet mit einem rosa Kopftuch, bei der Platzbegehung die Maße der Strafräume kontrollierte! Ob dabei sein Zahlenschatz bis 16 reichte, ist nicht übermittelt, darf aber zumindest angezweifelt werden! :D

Zu Beginn des Spiels entwickelte sich dann schnell eine kampfbetonte Auseinandersetzung. Die ersten zehn Minuten gingen dabei an unsere Gäste, als Tony eine Chance parieren konnte und ein Mal PM auf der Linie klärte! Daraufhin übernahm unsere Mannschaft klar die Spielkontrolle und initiierte über ein starkes Mittelfeld einige gute Spielzüge. Einen davon brachte Sweetler in der 17. Minute aus spitzem Winkel stark im Tor unter: 1:0! Nur zehn Minuten später schickte Neuzugang Zahn wiederrum Sweetler mit Außenrist in den Lauf, dieser verzögert vorm Torhüter und lupft cool zum 2:0 ein! Grün-Weiß hing nun bei tropischen Temperaturen in den Seilen! Einen erneut schnell vorgetragenen Angriff über rechts konnte Linde sicher zum 3:0 abschließen! Aber der insgesamt überforderte Schiri hatte etwas dagegen und entschied zur Überraschung aller auf Abseits, wodurch die Vorentscheidung verschoben wurde!

Mit der 2:0 Führung ging es dann in die Pause. Unsere Marschroute war dabei klar das dritte Tor. In der Gästekabine hörte man nur einen lauten Wutanfall des besagten Co-Trainers. Dieser wirkte sich zu Beginn des zweiten Durchgangs aber eher kontraproduktiv auf Burkhardtsgrün aus. In den 15 Minuten nach der Halbzeit schnürten wir unsere verunsicherten Gäste komplett in deren eigener Hälfte ein, vergaben aber Großchance um Großchance (u.a. zwei Lattentreffer). Dann kam es so, wie es zu unserer bisherigen Saison passen sollte. Bei einem langen Ball von Grün-Weiß wird der Ball verlängert und der Joker Bolohan schließt in der 60. Minute stark zum Anschlusstreffer ab!

In dieser Phase erarbeite sich die Elf von Gerald Stephan ein leichtes Übergewicht. Bei einer hohen Flanke wurde Tony behindert und Gästestürmer Waldner, welcher im Vergleich zu seinem kurzen ASV-Intermezzo seine Laufleistung nochmals reduzierte, konnte den Ball nur mit dem Oberarm kontrollieren und anschließend im Tor unterbringen. Dann wurde es kurios: Der mit zunehmender Spieldauer immer mehr an Kontrolle verlierende Schiedsrichter entscheid sofort auf Stürmerfoul und Freistoß für den ASV! Nach kurzer Bedenkzeit gab er dann das Tor doch, da seiner Meinung nach der eigene Abwehrspieler den Torwart blockierte. Zum Glück kam er nach Rücksprache mit dem Linienrichter noch zur Vernunft und entschied auf das Handspiel und Freistoß für den ASV.

Kurze Zeit später lag der Ball dann leider trotzdem zum 2:2 in unserem Tor, als zum wiederholten Male ein klares Schieben mit beiden Händen der Burkhardtsgrüner Angreifer übersehen und der Ball ins Tor gestochert wurde. Co-Trainer Edelmann schrie nun in Richtung unseres Kapitäns Linde, er solle „die Fresse halten“ und „Albernau ist am Ende“! Und wie so oft sollte er mit seinen Prognosen unrecht behalten. Wir spielten und kämpften weiterhin für den Sieg. Nach einem Doppelpass über rechts kam der Ball zu Zahn, welcher einen langen, punktgenauen Pass auf Linde brachte. Dieser umkurvte den Abwehrspieler und legte quer auf den nachgerückten Tino, welcher den Ball in der 85. Minute nur noch im Tor unterbringen musste! Dass uns danach erneut ein klarer Elfmeter verwehrt wurde, sei nur beiläufig erwähnt. Der ASV spielte die restliche Zeit souverän herunter und feierte somit den wichtigen Derbysieg! Dabei zeigten sich die meisten Burkhardtsgrüner als faire Verlierer.

Ein insgesamt hochverdienter Derbysieg für unsere Mannschaft, wobei wir die schwierigen Voraussetzungen und Begleiterscheinungen gut annahmen. Einen Dank auch an die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans, welche obendrein in der Halbzeitpause eine gesammelte Spende für den Bau unseres Rasenplatzes an den Verein überreichten! Danke!

Am kommende Spieltag haben wir spielfrei. Eine Woche später reisen wir am 6. Mai zum Auswärtsspiel nach Raschau-Marksersbach.

Nur der ASV!!!





Am 30. April laden der SV Blau-Weiß und die FFW Albernau zum Höhenfeuer am Sportplatz ein. Für die Kinder, Eltern und Großeltern startet 19:30 Uhr am Feuerwehrdepot wieder ein Lampion- und Fackelumzug mit der Feuerwehr. Bereits ab 18:00 Uhr ist am Sportplatz ein gemütliches Beisammensein bei Speisen und Getränken, u.a. mit Fassbierausschank und Cocktailbar!

Ein Dankeschön gilt den Nachbarn des Sportplatzes für Ihr Verständnis.






14. Spieltag: Eibenstocker BC 2 - ASV 1:1 (0:0)

Enttäuschendes Remis in Eibenstock

Am vergangenen Sonntag reichte es für unsere Mannschaft nach schwacher Leistung erneut nur zu einer Punkteteilung bei der zweiten Mannschaft von Eibenstock.

Schon in den ersten Spielminuten kamen wir gegen die kampfstarken Gastgeber nicht ins Spiel. Weder spielerisch, noch in den Zweikämpfen konnten wir dagegenhalten. So hatten wir Glück, dass der EBC drei gute Einschusschancen vergab. Die Beste vereitelte unser starker Keeper "Pancho" Windisch in der 30. Minute in einer Eins-zu-Eins-Situation. Auf der anderen Seite wären wir fast unverdient in Führung gegangen, als Kurt's Schuss nach einer Kombination über Links pariert wurde.

In der Halbzeit fand das Trainerteam deutliche Worte. Doch es wurde erstmal nicht besser. Sofort nach Wiederanpfiff verloren wir in der Vorwärtsbewegung den Ball, die Überzahl über rechts spielte Eibenstock gut aus und ein satter Schuss aus 20 Metern schlug in der 46. Minute in unserem Tor ein.

Doch es fiel zum Glück postwendend der Ausgleich, als Ghandi einen Zuckerpass mit Aussenrist Linde in den Lauf legte, dieser Kurt in der Mitte fand, welcher überlegt zum 1:1 einschob. Aber auch danach wurde es nur bedingt besser. Wir waren zwar besser in den Zweikämpfen, aber im Passspiel zu ungenau und unkonzentriert. Hacky setzte einen Linksschuss noch an die Latte, Linde zwei Abschlüsse nach Standards an den Aussenpfosten und dann war Schluss.

Über 90 Minuten betrachtet hätten wir einen Auswärtssieg nicht verdient gehabt. So steht das 7. Remis der Saison. Kommende Woche im Derby gegen Burkhardtsgrün bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung. Sonst wird es da nicht einmal für ein Unentschieden reichen...

Anpfiff am Sonntag (22.04.) ist 15 Uhr auf dem Albernauer Hartplatz. Wir hoffen, alle sind heiß auf dieses Derby!

Nur der ASV!!!





13. Spieltag: ASV – SZB 2 6:6 (1:4)

Albernau belohnt sich für sensationelle Aufholjagd

Am 13. Spieltag der 2. Kreisklasse West fügten wir dem souveränen Tabellenführer aus Schwarzenberg den ersten Punktverlust der Saison zu, indem wir eine unglaubliche Aufholjagd mit einem historischen 6:6 Unentschieden krönten.

Wir bissen uns von Beginn an gut in die Partie und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Einen gut vorgetragenen Angriff von Tino konnte Linde dann mit einem sehenswerten Heber zum 1:0 verwerten. Kurze Zeit später hatte Kurt im Strafraum das 2:0 auf dem Fuß, doch eine gute Kombination über links setzte er knapp neben das Tor. Im Gegenangriff setzte sich der Gästestürmer Karluß nach einem langen Ball robust gegen Jo durch und konnte den schmeichelhaften Ausgleich besorgen.

Trotzdem war der ASV weiterhin ganz gut im Spiel. Doch ähnlich wie in Halbzeit 1 im Hinspiel fand nun fast jeder Torschuss den Weg in unser Tor. Karluß mit einem Solo, sowie noch zwei dumme Gegentore nach Ecken sorgten für den ernüchternden Halbzeitstand von 1:4. Nun hatten wir nichts mehr zu verlieren. In der Pause war die Marschroute, offensiv nochmal alles zu probieren, auch wenn dabei die Gefahr bestünde, eine richtige Packung zu kassieren.

Doch sichtlich überrascht stellten wir den Tabellenführer nun früh zu, was für viele schnelle Balleroberungen sorgte. Tino köpfte in der 54. Minute nach einer Ecke folgerichtig das 2:4 und Sweetler kurze Zeit später ebenfalls per Kopf das 3:4. Leider wurde unsere Aufholjagd jäh gestoppt, als Schwarzenberg nach einem lang ausgeführten Einwurf prompt das 3:5 erzielte. Mit dem 3:6 in der 70. Minute war das Spiel vermeintlich entschieden.

Doch wiederum im Gegenzug biss sich Sweetler am den Ball abschirmenden Abwehrspieler vorbei und spielte den Ball in die Mitte zu Linde, welcher mit dem 4:6 nochmals für Hoffnung sorgte (71.). Die Gästeabwehr war nun komplett von der Rolle. Bei einem langen Freistoß von der Mittellinie ging niemand mit dem eingewechselten Martin Müller mit, welcher den Ball mit dem Ohr in die Mitte legte und Sweetler den Ball mit seinem zweiten Tor über die Linie drückte (76.). Anschließend hatten wir Glück, dass ein Gästekonter knapp am Tor vorbeiging. In der 80. Minute gab es erneut Ecke für den ASV. Am langen Pfosten nahm PM den etwas zu weit getretenen Ball mit dem Rücken zum Tor herunter, vernaschte anschließend zwei Abwehrspieler sehenswert und brachte den Ball mit letzter Kraft mit der Picke in den Fünfmeterraum, wo Ulli den Ball dann in Stürmermanier ins Tor stocherte! Die nicht für möglich gehaltene Aufholjagd war tatsächlich geschafft!!

In den letzten zehn Minuten probierten die Schwarzenberger wütend den Siegtreffer zu erzwingen. Doch mit etwas Glück hielten wir dann das Unentschieden, wobei aber Tino bei unserem letzten Konter sogar freistehend den 7:6 Siegtreffer vergab.

Am Ende über 90 Minuten betrachtet sicherlich ein verdienter Punktgewinn für unseren ASV nach einer Superleistung. Damit gehen die Schwarzenberger nicht verlustpunktfrei durch die Saison. Deren Mienen nach Spielschluss jedenfalls sahen so aus, als wären sie soeben abgestiegen :D Viel Erfolg aber trotzdem an den FSV für die weiteren Spiele und in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse (dann leider ohne das Auswärtsspiel auf dem Albernauer Hartplatz)!

Am kommenden Sonntag (15.04.2018) reisen wir dann zum Auswärtsspiel nach Eibenstock. Anpfiff gegen der Zweitvertretung des EBC ist 13 Uhr. Wir hoffen dabei wieder um größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





12. Spieltag: SG Neuwelt – SV B/W Albernau 3:3 (1:0)

ASV verschenkt erneut Sieg

Am gestrigen Sonntag starteten wir mit dem Auswärtsspiel bei der SG Neuwelt in die Rückrunde und kamen dabei, trotz vierzigminütiger Überzahl, nicht über eine abermalige Punkteteilung hinaus.

Zu Beginn erst einmal einen großen Dank an Gimp, welcher (mal wieder) extra 1340 Kilometer aus der Schweiz anreiste, um uns aufgrund vieler Ausfälle als Keeper zu helfen! Auch konnten wir mit Michael „Pancho“ Windisch ein Sensationscomeback vermelden! :D

Die ersten Minuten des Spiels verschliefen wir auf dem tiefen Geläuf komplett und hatten dabei Glück, nicht früh in Rückstand zu geraten. Gimp (Kennern eher bekannt als CG1) rettete mehrfach glänzend. Anschließend kämpften wir uns in die Partie. Hierbei vergaben sowohl Kurt als auch Kev gute Chancen auf die Führung. Ein Abschluss von Linde nach einer Ecke klärte ein Neuwelter Verteidiger spektakulär auf der Linie. Das Spiel war weiterhin umkämpft mit Abschlüssen auf beiden Seiten. Kurz vorm Pausenpfiff gingen die Gastgeber dann nach einem verlängerten Einwurf mit 1:0 in Führung. Leider schied dann auch noch Chrim nach einem Zusammenprall mit Linde nach einer Ecke verletzt aus. Gute Besserung!

Motiviert kamen wir aus der Kabine zurück in die 2. Halbzeit. Vor allem der eingewechselte Sweetler biss sich dabei offensiv gut in die Zweikämpfe. In der 47. Minute wurde er dann von Linde freigespielt, sodass der Neuwelter Abwehrspieler die Notbremse ziehen musste, und der souverän pfeifende Schiri folgerichtig auf Elfmeter und Rot entschied. Linde verwandelte souverän zum Ausgleich. Auch in den folgenden Minuten lief der Ball gut durch unsere Reihen und wir drangen auf die Führung. Diese fiel dann in Minute 55, als Linde einen Eckball von Kurt volley im Tor platzieren konnte.

Wer nun dachte, das restliche Spiel entwickelte sich zu einem Selbstläufer, der sah sich getäuscht. Mit der Führung war unverständlicherweise ein kompletter Riss in unserem Spiel zu spüren und wir trafen in allen Mannschaftsteilen zu häufig die falschen Entscheidungen. Nachdem die SG zweimal knapp am Ausgleich scheiterte, war es dann deren Libero, der seelenruhig durchs Mittelfeld spazieren konnte und mit einem Sonntagsschuss auf 30 Metern das 2:2 erzielte. Auch danach stellte sich keine Besserung ein. Die Kräfte schwanden und wir schafften es trotz Überzahl nicht, uns offensiv sinnvoll in Position zu bringen.

Und es kam noch schlimmer, als Neuwelt in der 85. Minute einen Schuss aus 16 Metern im Tor platzierte. Respekt für diese kämpferische Leistung in Unterzahl! Immerhin steckten wir nicht auf und kamen nach einem langen Einwurf von Sweetler und anschließendem Gestocher noch zum etwas glücklichen 3:3 Ausgleich durch Linde.

Kurze Zeit später war dann Schluss. Im Endeffekt verschenken wir abermals zwei Punkte durch eigene Unzulänglichkeiten und Konzentrationsschwächen, können aber sogar froh sein, den einen Punkt mitnehmen zu können. Über 90 Minuten betrachtet ist die Punkteteilung in einem sehr umkämpften, aber immer fairer Spiel gerecht!

Ein Lob von unserer Seite außerdem an den Schiri Niederhausen für seine souveräne und faire Spielleitung trotz dessen Neuwelter Vergangenheit – Respekt!

Nach dem nunmehr fünften Remis im zehnten Saisonspiel geht es nur noch darum, die Saison bestmöglich zu Ende zu bringen und uns im Kampf um Platz 3 (hinter den sicheren Aufsteigern Schwarzenberg 2 und Erlabrunn) durchzusetzen.

Zu Ostern ist spielfrei. Eine Woche später (08.04., 15 Uhr) empfangen wir auf dem Albernauer Hartplatz den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer aus Schwarzenberg, welcher gestern unseren geliebten Ortsnachbarn mit einem zehn Buden prall gefüllten Rücksack nach Hause schickte!

Wir werden sehen, ob wir da zu einer Überraschung im Stande sein können. Wir hoffen dann wieder auf größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





11. Spieltag: Neustädtler SV 2 - ASV 3:3 (1:1)

Später Doppelschlag verhindert Auswärtstriumph

Am letzten Spieltag der Hinrunde verpassten wir durch zwei späte wie unnötige Gegentore den Auswärtssieg in Neustädtel.

Durch einige Ausfälle konnten wir nur mit einer Notbesetzung den Gang in die Jahnarena antreten, weshalb uns die Schwere der Aufgabe (NSV zu hause bisher 14:0, 7:0, 5:0) durchaus bewusst war. Doch taktisch gut eingestellt, konnten wir die Räume von Beginn an gut schließen, sodass die Gastgeber einzig durch ungefährliche Distanzschüsse zum Abschluss kamen. Offensiv verpasste Linde die Führung mit einem Schuss aus 20 Metern knapp.

Beim Gegenangriff kam Ulli in der 23. Minute an der Strafraumkante zu spät, traf leider erst den Gegenspieler und dann den Ball, sodass Neustädtel den fälligen Elfmeter zur Führung nutzen konnte. Doch unsere Mannschaft blieb weiter dran und wurde belohnt, als Sweetler bei einem steilen Pass nachsetzte und Junghans per Eigentor den Ausgleich besorgte.

In der Halbzeit waren wir von der mäßigen Leistung des NSV überrascht und wollten dies in der zweite Halbzeit nutzen. Denn auch da war vom großspurig angekündigten "Angriffspressing" nicht viel zu sehen, und die "Viererkette, die die Mannschaften aus der 2. Kreisklasse überfordern" sollte, stellte eher für die wacklige Heimoffensive ein Problem dar. So brach Paul Balsing durch ein Loch in der Viererkette durch, und überwand den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper zur 2:1 Führung für den ASV!

Wer nun ein Offensivfeuerwerk der Gastgeber erwartete sah sich getäuscht. Enorme Ballbesitzanteile konnte die Kolbe-Elf nicht zu gefährlichen Chancen ummünzen. Und auch eine Vielzahl und Ecken und Freistößen wurden vergeben. So plätscherte das Spiel vor sich hin. In der 85. Minute überlief dann Linde bei einem Konter die Abwehr und sein Lupfer zum umjubelten 3:1 stellte die vermeintliche Vorentscheidung dar.

Doch leider weit gefehlt. Erst vergaben wir einen guten Freistoß kläglich. Dann wurde Ghandi an der Auslinie per Frustfoul von hinten zu Fall gebracht. Der sonst enorm kleinlich pfeifende Schiri entschied hier leider auf Einwurf. Wir waren kurz ungeordnet und der aufgerückte Abwehrspieler konnte per sattem Linksschuss auf 2:3 verkürzen. Es wurden vier Minuten Nachspielzeit angezeigt. Und für einen kleinen Kontakt gab es nochmal Freistoß aus 40 Metern. Der hart getretene Ball rutscht Hacky unglücklich über den Kopf ins eigene Tor zum 3:3. Der darauffolgende Torjubel war besonders kreativ, indem wir dabei als Arschlöcher, Wichser und Schwuchteln betitelt wurden. So feiern die, ansonsten bei jedem Zweikampf rumheulenden 18-21 jährigen Bübchen wohl heutzutage wichtige Tore. Naja geschenkt ;)

Am Ende belohnen wir uns für eine taktische und kämpferische Top-Leistung leider nicht mit drei Punkten. Wenn man die Spielanteile sieht ist die Punkteteilung wohl gerecht - das Zustandekommen für uns aber extrem bitter, obwohl wir vorm Spiel das Ergebnis bei den Personalproblemen unterschrieben hätten.

Am Ende steht eine Hinrunde mit nur zwei Niederlagen, aber leider zu vielen unnötigen Unentschieden, welche eine bessere Platzierung verhindern. Wir hoffen, die Winterpause und Vorbereitung nutzen zu können, um beim Spiel bei der SG Neuwelt am 25. März 2018 15 Uhr gut in die Rückrunde starten zu können!

Bis dahin wünschen wir allen Freunden des Vereins alles Gute, eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Nur der ASV!!!





10. Spieltag: SV Blau-Weiß Albernau – SpG VfB Grünhain-Beierfeld e.V. 2/Waschleithe 4-3 (2-1)

Umkämpfter Lastminute-Heimsieg gegen Mimosen-Gegner

Am gestriger Sonntag besiegten wir, im wahrscheinlich letzten Spiel auf der Roten Erde, die zweite Mannschaft von Grünhain-Beierfeld bei stürmischen Bedingungen trotz zweimaligem Rückstand mit 4:3, wodurch wir den Anschluss an die Verfolgertruppe der Tabelle halten.

Zunächst kamen wir ganz gut ins Spiel und durch Linde und Chrim zu ersten Chancen, doch waren es die Gäste, welche nach einem gut gespielten Konter mit 1:0 in Führung gingen. Anschließend bissen wir uns in die Partie, doch der Gästetorwart und/oder die Latte verhinderten mehrfach den Ausgleich. So dauerte es bis zur 35. Minute, als PM in den Strafraum der Gäste lupfte, der Keeper den Ball und Wind unterschätzte, und Tino den Ball anschließend im Zweikampf mit der Nase über die Linie drückte. Auch hier hatten die Gäste wiederrum ein Foulspiel gesehen – wo genau wird deren Geheimnis bleiben.

Insgesamt nutzte Grünhain jede sich bietende Gelegenheit, die um Ordnung bemühte Schiedsrichterin zu beeinflussen, egal ob Einwurf, Foulspiel oder Fordern von Karten. Jede Aktion wurde kommentiert und rumgeheult. Das RB-Leipzig-Syndrom scheint nun auch am Spiegelwald um sich zu greifen. Dabei taten sich insbesondere die Sportfreunde Köhler, Schubert und Rülicke hervor.

Kurz vorm Pausenpfiff gingen wir dann noch mit 2:1 in Führung, als Berni einen Freistoß aus halblinker Position scharf an den 16er brachte, und der Abwehrchef der Gäste den Ball ins eigene Tor verlängerte.

In der Halbzeit wussten wir um die Schwierigkeit, das Ergebnis halten zu können, da wir nun gegen den Wind spielen mussten. Wir taten es aber insgesamt ganz gut. Chefcoach Glaser brachte mit David für Sweetler eine zusätzliche Defensivkraft, um die Abwehr zu verstärken. Insgesamt machte die SpG zwar das Spiel, die großen Torchancen blieben aber aus. Berni wiederrum scheiterte mit einem Freistoß am Lattenkreuz.

Ab der 73. Minute wurde das permanente Reklamieren der Gäste schließlich belohnt. Nach einem Einwurf bekommt Jo den Ball an den angelegten Arm, wobei er sich sogar noch wegdrehte. Natürlich forderten alle Gästespieler sofort Handelfmeter, worauf die bis dahin ordentlich pfeifende, junge Schiedsrichterin leider auch entschied. Rößner verwandelte sicher zum 2:2. Nur vier Minuten später klärt Berni im eigenen Strafraum sauber. Erneut schrie der passive Stürmer nach Elfmeter. Wiederrum bekam er ihn und Rößner verwandelte zum 2:3. Weil die Gästespieler auch noch eine vermeintliche Schiedsrichterbeleidigung an diese weitergaben, musste Berni mit einer roten Karte das Spielfeld verlassen.

Es schien sich alles gegen der ASV verschworen zu haben: Platzverweis, Elfmeter sowie erneutes Pech mit einem Pfostentreffer. Doch dies schien die Mannschaft nur zusätzlich zu motivieren. Nun begannen die verrücktesten 15 Minuten der Saison. Erst lenkte Tony einen Fernschuss gegen die Latte, wodurch wir im Spiel blieben. Anschließend spielten wir uns in Unterzahl im Minutentakt gute Torchancen heraus. In der 87. Minute wurde Kurt auf dem rechten Flügel gut freigespielt, dessen scharfe Flanke Tino mit dem Kopf über die Linie bugsierte. Eine Flanke vom eingewechselten Ulli landete danach abermals an der Latte – der vierte Aluminiumtreffer in diesem Spiel!

Der Wahnsinn nahm weiter seinen Lauf, als sich Kurt in der Nachspielzeit den Ball super erkämpfte und Linde frei auf den Torwart schickte. Er legte quer auf Chrimark, welcher mit der letzten Aktion des Spiels den umjubelten Siegtreffer erzielte. Eine wahnsinnige Energieleistung der Mannschaft! Die Gäste wiederrum machten das, was sie am besten konnten – Reklamieren. Diesmal auf angebliches Abseits! Die Spielleiterin ließ sich aber zum Glück nicht erneut beeinflussen und pfiff daraufhin ab!

Ein ganz wichtiger Heimsieg für den ASV und ein würdiger Rahmen für das vermutlich letzte Heimspiel auf dem Albernauer Hartplatz. Auch ein Dank an die zahlreichen Zuschauer und super Unterstützung.

Am kommenden Sonntag (5.11.) fahren wir zum schweren Auswärtsspiel zur Heimmacht nach Neustädtel! Gute Erinnerungen haben wir an das Vorjahr, als wir beim NSV überraschend mit 1:0 gewinnen konnten. Nun benötigen wir eine absolute Topleistung, um im letzten Spiel der Hinrunde erneut etwas Zählbares mitnehmen zu können. Anpfiff in der Jahnarena ist 11:30 Uhr. Wir hoffen auf größtmögliche Unterstützung.

Nur der ASV!!!





8. Spieltag: ASV - Raschau-Markersbach 2 2:2 (1:1)

Heimsieg verschenkt

Am gestrigen Spieltag reichte es für uns zu Hause gegen einen schwachen Gegner leider trotzdem nur zu einem Remis, was wir uns durch die vielen Unkonzentriertheiten und technischen Fehler selbst zuzuschreiben haben.

Die ersten 15 Minuten waren richtig gut, wir ließen Ball und Gegner laufen, wodurch gute Abschlüsse erspielt wurden. Folgerichtig erzielte Hacky per Fernschuss das 1:0. Wir setzten weiter gut nach, bekamen aber nach einem schnell ausgeführten Einwurf den überraschenden Ausgleich in der 16. Minute.

Danach passten wir uns leider dem Niveau des Gegners an, weshalb bis zur Halbzeit nicht mehr viel passierte. Einzig zu erwähnen ist, dass PM beim Nachsetzen im Strafraum an den Ball kam und gefoult wurde. Der Schiedsrichter pfiff auch und bestätigte, dass das Foul auf der Linie war, gab aber trotzdem Freistoß anstatt Elfmeter - es sollte nicht die letzte völlige wirre Entscheidung des Unparteiischen bleiben...

Leider wurde es auch nach Wiederanpfiff nicht viel besser. Ulli vergab einen Kopfball nach Flanke von Linde knapp. Ansonsten war viel Krampf im Spiel. Der Schiedsrichter überließ mittlerweile den Spielern die Entscheidungen und fragte diese mehr oder weniger, was er nun entscheiden soll. Dies sorgte auch nicht für weniger Hektik im Spiel, da beide Teams an dieser Spielleitung verzweifelten!

Die Gäste beschränkten sich ausschließlich aufs Kontern, wozu wir sie leider durch unnötige Fehler bei der Ballannahme mehrfach einluden. Die Erlösung kam, als Linde in der 65. Minute das 2:1 mit einen schönen Schlenzer erzielte. Kurze Zeit später klärte ein Gästespieler einen Kopfball von Tino auf der Linie.

Bei einem Konter der Gäste hatten wir noch Glück, dass Tony dem Ball aus Nahdistanz übers Tor lenkte. In der 80. Minute pfiff der Schiedsrichter am 16er einen Freistoß, weshalb wusste wohl keiner der 22 Spieler. Dieser wurde zum 2:2 über Tony ins Tor gesetzt...

Bei einer letzten Offensivaktion setzte PM eine schöne Flanke von Kev aus dem Halbfeld gegen die Unterkante der Latte. Beim Nachschuss aufs leere Tor hält der Abwehrspieler drüber und verhindert das sichere Tor. Auch der Gästetrainer sprach sofort von einem klaren Elfmeter - nicht aber für den Kasper mit der Pfeife - er entschied nun auf Offensivfoul! :D :D :D

Tony hielt im Gegenzug nochmal stark. Ein abschließend nicht gegebenes Handtor für uns beendete schlussendlich das Spiel. Alle Beteiligten waren glücklich, dass es endlich vorbei war.

Im Endeffekt haben wir uns die Punkteteilung mit einer unkonzentrierten Leistung selbst zuzuschreiben. Nachdem wir kommende Woche erneut spielfrei haben, empfangen wir am 29.10. 14 Uhr die zweite Mannschaft von Grünhain-Beierfeld zum voraussichtlich letzten Heimspiel auf der roten Erde!

Nur der ASV!!





6. Spieltag: G/W Burkhardtsgrün - ASV 0-0

Derby-Gruselkick bringt Nullnummer

Das Derby in Burkhardtsgrün endete gestern mit einem torlosen Remis. Kämpferisch hielten alle Spieler gut dagegen, spielerisch war es einfach grauenhaft, indem wir uns eins zu eins dem unterirdischen Niveau des Gegners anpassten, und die Bälle meistens nur zentral nach vorn bolzten. Hatten wir den Ball in der gegnerischen Hälfte doch mal am Fuß, so trafen wir die falschen Entscheidungen, indem schwache Fehlpässe oder Festdribbeln die Folge war.

Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware und so geht die Punkteteilung wohl in Ordnung.

Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei, wieder eine Woche später ist Pokal. So ist unser nächstes Heimspiel am 15.10., wenn wir 15 Uhr die zweite Mannschaft von Raschau-Markersbach empfangen. Wir hoffen auf eine Leistungssteigerung, drei Punkte und größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!

PS: Gute Besserung an den Imperator und Löwen Fabian Friedrich, welcher sich kurz nach seiner Einwechslung am Knie verletzte...! Hoffentlich ist es nicht allzu schlimm!





5. Spieltag: ASV - Eibenstocker BC 2 7:1 (2:0)

Souveräner Heimsieg für den ASV

Am gestrigen Spieltag besiegten wir die Zweitvertretung aus Eibenstock souverän mit 7:1 und revanchierten uns damit für die Heimniederlage der letzten Saison.

Zu Beginn kamen wir schwer ins Spiel, ohne den Gegner aber Torchancen zu gewähren. In der 10. Minute rutschte Hacky eine Flanke aus dem Halbfeld über den Spann, der Ball kam genau auf den Torwart, dieser ließ den Ball aber durchflutschen und wir gingen glücklich in Führung. Danach kamen wir besser in die Begegnung und wir spielten uns einige Chancen heraus. Es dauerte aber bis zur 40. Spielminute, als Linde Sweetler den Ball in den Lauf legte, dieser stark den Keeper umkurvte und zum 2-0 einschob.

Nach Wiederanpfiff setzten wir unsere Gäste sofort unter Druck. PM gewann im gegnerischen Strafraum den Ball und Sweetler konnte zum 3-0 einschieben. In der 50. Minute war es wieder unsere Nummer 13, welche mit dem 4-0 die frühe Entscheidung herbeiführte.

Danach ließen wir Eibenstock kurzzeitig ins Spiel kommen, wodurch diese einen Konter zum Anschlusstreffer vollendeten. In den letzten zehn Minuten drückten wir nochmal aufs Gas, und Ulli, Linde und PM erhöhten das Resultat noch auf 7-1.

Ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg. Jetzt hoffen wir den Schwung mitnehmen zu können, um uns am kommenden Sonntag (24.09. 15 Uhr) beim Steinbergderby in Burkhardtsgrün die ersten Auswärtspunkte der Saison zu sichern.

Weit hoffen wieder auf größtmögliche Unterstützung.

Nur der ASV!!!





4. Spieltag: Schwarzenberg 2 - ASV 6:3 (3:1)

Couragiertes Auswärtsspiel endet punktlos

Gestern verloren wir trotz einer guten Vorstellung mit 3:6 bei der zweiten Mannschaft des FSV Blau-Weiss Schwarzenberg 1921 e.V..

Während die Gastgeber zu Spielbeginn sofort Druck machten und eine 100%ige Torchance zur Führung vergaben, konnten wir anschließend mit konzentrierem Spielaufbau und einem guten Offensivpressing die Schwarzenberger unter Druck setzen. In jener Phase belohnten wir uns dann auch, indem Sweetler einem langen Ball von Berni einköpfen konnte. Wie probierten weiter Druck zu machen, leider unterlief unsere Abwehr einen langen Befreiungsschlag und die Schwarzenberger konnten in der 22. Minute postwendend ausgleichen.

Nach einem Einwurf trat der Schwarzenberger Stürmer Berni in die Hacken. Beide Spieler gingen zu Boden und der überforderte Schiedsrichter zeigte zur Überraschung aller auf den Elfmeterpunkt, wodurch Schwarzenberg das Spiel drehen konnte. Im Gegenzug wurde Ghandi knapp im Strafraum zu Fall gebracht, doch der Schiri legte das Foul nach draußen und gab nur Freistoß (in der Halbzeit gab er zu, dass das Foul im Strafraum war, er habe sich aber auf den Linienrichter verlassen - sinnfrei).

Wir spielten aber weiterhin einen ganz guten Fußball und kamen zu unseren Chancen. Bei einem Konter wurde Linde am Elfmeterpunkt das Bein gestellt, der Schiri schaute und nahm die Pfeife in den Mund, pfeife aber nicht und ließ mit sonderbaren Gesten weiterspielen - Überforderung pur.

Dazu passte, dass Hacky im Gegenzug nach einem Freistoß den Ball per Kopf ins eigene Tor zum 1:3 setzte. Nun gingen wir mit dem Rückstand in die Pause und wussten nicht so richtig warum.

Wir nahmen uns nochmal einiges vor, leider war der erste Angriff über den Flügel zu Beginn der 2. Halbzeit gleich wieder ein Tor, sodass das Spiel gelaufen war. Wir probierten nochmal alles, und spielten und verteidigten noch offensiver. Aber wiederum unterliefen wir zwei Bälle und SZB konnte auf 6:1 stellen. Wir steckten trotzdem nicht auf und kamen durch Chrim und Kurt immerhin noch zu den Ehrentreffern.

Glückwunsch an Schwarzenberg zum Heimsieg. Wir können trotzdem einiges Positives aus dem Spiel nehmen und hoffen, dass sich in den kommenden Wochen gute Leistungen auch in Punkte ummünzen lassen. Die erste Chance dafür haben wir am kommenden Sonntag (17.09.), wenn wir 15 Uhr die zweite Vertretung des Eibenstocker BC empfangen. Diese werden nach ihrem ersten Saisonsieg gegen die noch immer punktlosen Burkhardtsgrüner mit Selbstvertrauen anreisen. Es ist also Vorsicht geboten!

Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung und bedanken uns auch für die vielen Auswärtsfans, welche uns in Schwarzenberg unterstützt haben.

Nur der ASV!!!





3. Spieltag: ASV - SG Neuwelt 2:0 (2:0)

Souveräner Heimsieg für Albernau

Nachdem wir uns letzte Saison nach ebenfalls schlechten Saisonstart mit Siegen gegen Johann'stadt und Neustädtel den Ruf als Favoritenschreck erarbeiteten, siegten wir am heutigen Spieltag gegen die bis dato verlustpunkfreie SG Neuwelt souverän mit 2:0 und beleben damit den Ruf neu! :D

Zu Beginn übernahmen wir sofort die Spielkontrolle und kamen nach einem Kopfball von Tino auch schnell zur 1:0 Führung. Wir drückten weiter und Jo schweißte den Ball per linken Dropkick aus 20 Meter zum 2:0 ein.

Unsere Gäste waren spürbar geschockt und kamen nur schwer ins Spiel, was auch unser gut organisierten Defensive geschuldet war. Tony musste in Halbzeit 1 kein mal eingreifen. Wir hatten abermals die Chance weiter zu erhöhen. So verpasste bspw. Ulli freistehend nur knapp das Tor. Es ging mit dem 2:0 in die die Katakomben.

Gleich mit Wiederanpfiff verpasste Sweetler freistehend das 3:0. Danach konnte Neuwelt das Spiel ausgeglichener gestalten, ohne sich größere Torchancen zu erspielen. Ein Distanzschuss vom Abwehrchef landete in der 75. Minute zum Glück nur an der Unterkante der Latte. So konnten wir die Führung mehr oder weniger souverän über die Ziellinie bringen und den ersten Saisonsieg feiern.

Eine mannschaftlich starke Leistung und die richtige Reaktion auf die Katastrophenleistung der Vorwoche. Am kommenden Pokalwochenende haben wir spielfrei. Danach werden wir den Ruf des Favoritenschrecks auf den Prüfstand stellen müssen, wenn wir am Sonntag (10.9. 15 Uhr) zum Auswärtsspiel zur zweiten Vertretung von Schwarzenberg reisen, welche mit ihren diesjährigen Kader als ultimativer Aufstiegsfavorit gelten.

Wir hoffen trotzdem auf ein gutes Auswärtsspiel und größtmögliche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





24. Spieltag: Schwarzenberg 2 - ASV 3-3 (2-1)

Am gestrigen Sonntag verspielten wir durch ein bitteres Last-Minute-Gegentor trotz einer couragierten Leistung die wohl letzte Hoffnung auf die Rückkehr in die 1. Kreisklasse.

Bei tropischen Temperaturen und mit einem 18-Mannkader ausgestattet kamen wir im Vergleich zur Vorwoche ganz gut ins Spiel, doch waren es die Schwarzenberger die früh in Führung gingen. Nach einer Ecke schießt sich der Angreifer den Ball selbst an Kopf und Hand und von da springt dieser ins Tor. Die Gastgeber beschränkten sich überraschend größtenteils aufs Kontern und übergaben uns den Ballbesitz. Dabei vereitelte der Heimkeeper drei Großchancen grandios. Kurz vor der Pause erzielte Schwarzenberg das 2:0, als ein perfekt geschossener Freistoß ins Dreiangel einschlug. Doch wir blieben weiter dran und erzwangen mit dem Pausenpfiff durch Tino nach einer Ecke das 2:1.

Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahmen wir sofort wieder die Spielkontrolle. Die Hausherren wirkten körperlich platt und kamen kaum noch über die Mittellinie. Dabei köpfte wiederum Tino das schnelle 2:2. Auch in der Folge zeigte sich das gleiche Bild. Schwarzenberg hatte in der gesamten 2. Halbzeit bis auf einen Lattenfreistoß keine herausgespielte Torchance. Der Einbahnstraßenfussball wurde in der 75. Minute endlich belohnt, also Tino nach einem langen Freistoß von Berni seinen Hattrick perfekt machte und wir damit die Partie auf 3:2 drehen konnten.

Auch danach machten die eigentlich heimstarken Gastgeber keine Anstalten auf den Ausgleich zu drücken. Wir waren dem vierten Tor näher, verpassten aber die Entscheidung. So kam es, wie es kommen musste. In der Nachspielzeit hat ein Schwarzenberger im Halbfeld am Strafraum den Ball. Seine Flanke rutscht unglücklich über den Spann und dabei senkt sich der Ball unhaltbar ins lange Eck.

Damit wurden wir trotz großem Aufwand für ein sehr gutes Auswärtsspiel nicht belohnt. Ein besonderer Dank gilt Marcus Bernhardt, welcher sich einige Jahre nach seinem Karriereende bereit erklärte, für dieses Spiel ins Tor zurückzukehren, um den Urlauber Tony zu vertreten.

Durch die Ergebnisse von Johannstadt und Bermsgrün sinken unsere Aufstiegschancen auf ein Minimum. Hierbei helfen uns einzig zwei Siege gegen Erlabrunn und in Burkhardtsgrün, sowie Schützenhilfe anderer Mannschaften.

Zu Pfingsten haben wir spielfrei. Eine Woche später (11.6. 15 Uhr) empfangen wir Wismut Erlabrunn, welche eine Serie von sechs Siegen vorzuweisen haben, zum letzten Heimspiel der Saison.

Nur der ASV!!!





23. Spieltag: Bermsgrün 2 - ASV 5:1 (0:0)

ASV im Spitzenspiel chancenlos

Gestern verloren wir nach einer ganz schwachen Leistung in Bermsgrün mit 5:1 und rutschen aus den Aufstiegsplätzen.

Die Gastgeber machte das Spiel auf dem großen Rasenplatz von Anfang an breit und wir liefen nur hinterher. Vorne verloren wir zu viele Bälle und hinten kamen wir nicht in die Zweikämpfe. So gingen wir mit einem glücklichen 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit wurde es noch schlimmer, und so fielen folgerichtig zwei Tore für die Hausherren. Kurz keimte Hoffnung auf, als der eingewechselte Debütant Louis mit einem Traumtor aus der Distanz den Anschlusstreffer erzielte. Doch nur kurze Zeit später legte Bermsgrün nach vielen Geschenken unsererseits wieder nach und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:1.

Wie gesagt: Bermsgrün war die klar bessere Mannschaft. Aber trotzdem noch ein paar Worte zum Verhältnis vom Schiedsrichter(Gespann) und der Heimmannschaft. Wieso der Verband zu einem solchen Spiel einen Schwarzenberger Schiedsrichter ansetzt, der vor Spielbeginn lachend an der Bermsgrüner Bank jeden Spieler mit Handschlag oder einer Umarmung begrüßt, muss nicht verstanden werden.

Wenn wir im Spiel dann nach einem langen Ball doch mal durchkamen, wurde von den älteren Bermsgrüner Herren an der Linie unter einem Grinsen jedes mal gewunken und der Schiri hörte brav. Anders ging die Fahne bei Angriffen der Heimmannschaft nie nach oben, egal wie weit bzw. wie viele Angreifer abseits standen. Auch ging jede enge Entscheidung gegen uns. Der Psycho-Spielertrainer kann sich acht Fouls leisten, ohne eine Gelbe Karte zu bekommen, Sweet ist beim Stand von 0-2 frei durch und wird vom letzten Mann mit einem Schubser am 5 Meterraum zu Fall gebracht - kein Elfmeter. Und nach Schlusspfiff lagen sich Schiri und Heimkabine natürlich wieder lachend in den Armen! Also wäre es selbst mit einer besseren Leistung an diesem Tag wohl schwierig geworden, etwas zählbares mitzunehmen.

Trotz allem Glückwunsch an Bermsgrün zum verdienten Heimsieg. Nächste Woche spielen wir wieder 12:30 Uhr auswärts bei der 2. Mannschaft von Schwarzenberg, wo wir hoffentlich ein anderes Gesicht zeigen werden, um unsere kleine Chance auf den Aufstieg wahren zu können. Mit der Leistung von gestern werden wir auch da chancenlos sein...

Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung und wünschen eine schöne Woche.

Nur der ASV!!!





21. Spieltag: Scheibenberg - ASV 3-5 (2-3)

ASV besiegt Fluch von Scheibenberg

Nachdem wir in den vergangenen Jahren in Scheibenberg regelmäßig baden gingen, siegten wir diesmal verdient mit 5:3.

Schon vor dem Spiel war jedem bewusst, dass angesichts der Platzverhältnisse und Spielweise des Gegners kein Leckerbissen zu erwarten sein sollte. So begannen die Gastgeber gefühlt mit einem skurrilen 5-0-5 System, wobei einzig lange Bälle geschlagen wurden. In Folge dessen ging Rot-Weiß auch schnell mit 1:0 in Führung. Zum Glück folgte postwendend die Antwort, als PM einen Schuss aus der Drehung zum Ausgleich verwertete. Da die Heimabwehr praktisch jeden Ball unterlief, konnte Linde sofort das 2:1 nachlegen.

Die Gastgeber spielten weiterhin massiv offensiv und unorthodox, sodass wir mehrfach große Räume bei Kontern hatten, welche aber gruselig ausgespielt worden. Dank eines wiederum unterlaufenen Balls und unentschlossenen Heimkeepers konnte Linde einen Heber zum 3:1 setzen. Kurz vor der Pause blieb ein eigentlich zu hoher Scheibenberger Freistoß an einer Windwand hängen, woraufhin der Ball wie ein Stein ins Tor fiel - der ganz normale Wahnsinn...

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir um mehr Spielkontrolle bemüht, was uns auch gut gelang. Sweetler konnte das schnelle 4:2 erzielen. Und auch im weiteren Spielverlauf kamen die Scheibenberger zu nur wenigen Chancen. Wir wiederum gingen fast im Minutentakt frei auf den Keeper zu, aber scheiterten oftmals kläglich. So musste ein Eckball von Maik herhalten, damit Linde mit dem 5:2 die Entscheidung herbeiführen konnte.

Die restliche Geschichte war wie immer gegen diesen "Gegner". Viel peinliches Gelapp von Bank und Zuschauern, ein paar übermotiviert kloppende Spieler und in der Schlussminute noch das 3:5. Dann erlöste uns der Schiedsrichter endlich und wir durften mit drei Punkten im Gepäck schnell wieder nach Hause fahren.

Durch diesen Sieg kehren wir vorübergehend an die Tabellenspitze zurück, die Konkurrenz hat aber noch Nachholspiele in der Hinterhand - es bleibt wohl bis zum Saisonende spannend.

Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei, wobei wir insbesondere unserem Ortsnachbarn alle verfügbaren Daumen drücken. :P Eine Woche später (21.05. 12:30) fahren wir dann zum richtungsweisenden Spitzenspiel nach Bermsgrün!

Nur der ASV!!!





16. Spieltag: ASV - Neudorf 2 3:1 (1:0)

Heimsieg bringt Tabellenführung

Am gestrigen Sonntag hatten wir die zweite Mannschaft vom SV Neudorf zu Gast, die nach Ankunft voller Neid unsere heilige rote Erde inspizierten. Trotz mehrfacher Nachfrage konnten wir kurzfristig leider keinen Rasenplatz zu Verfügung stellen :D

Nachdem wir zu Beginn des Spiels noch etwas konfus agierten, übernahmen wir aus einer sicheren Abwehr heraus dann die Spielkontrolle, und erspielten uns viele Großchancen. Eine davon konnte Linde zum 1:0 nutzen. Leider erzielten wir aus unserer Überlegenheit keine höhere Führung.

Nach der Halbzeit kam Neudorf mutiger aus der Kabine, doch wir vergaben auch drei 100 Prozenter zum 2:0. Auf der anderen Seite bekamen unsere Gäste durch einen schmeichelhaften Elfmeter die Chance auf den Ausgleich, der Innenpfosten rettete aber für uns. Danach hielt Tony mit drei starken Paraden die Führung.

Ab der 70. Minute fanden wir zurück ins Spiel und konnten es mit einem Doppelschlag zum 3:0 (Linde per Handelfmeter und Berni mit Traumvolleyschuss) entscheiden. In der Nachspielzeit gelang unseren Gästen per Konter noch der Ehrentreffer.

Eine insgesamt konzentrierte Leistung bringt uns damit erstmals diese Saison die Tabellenführung, wobei wir trotzdem noch viel Luft nach oben haben.

Nächsten Sonntag geht es 13 Uhr mit dem traditionell schweren Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Eibenstock in die nächste Runde. Nach der 1:5 Niederlage aus dem Hinspiel haben wir da einiges gutzumachen.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Nur der ASV!!!





14. Spieltag: ASV - SG Breitenbrunn 1-1 (1-0)

Zum Rückrundenstart mussten wir uns zu Hause gegen Breitenbrunn mit einer Punkteteilung begnügen und verpassten daher den Sprung auf Tabellenplatz 1.

In den ersten 20 Minuten kamen wir gut ins Spiel und Linde brachte uns folglich mit 1-0 in Führung. Anschließend entwickelte sich das Spielniveau merklich nach unten, bedingt durch viele Unkonzentriertheiten, lange Bälle und Fouls.

Die Krone des Ganzen setzte sich wieder einmal Sportfreund Fuhrmann aus Schneeberg auf, der mit seinen Pfiffen und wirren Erklärungen seiner Entscheidungen auf beiden Seiten für Kopfschütteln (und so manchen Lacher) sorgte. Ein Spielfluss entwickelte sich so über die gesamte Spielzeit nicht mehr.

Unsere Gäste kamen Anfang der 2. Halbzeit durch einen schönen Freistoß zum Ausgleich. Obwohl wir im weiteren Verlauf die größeren Spielanteile hatten, kamen wir nicht mehr entscheidend durch die gut gestaffelte Defensive der Breitenbrunner.

Nächsten Sonntag geht es mit dem Auswärtsspiel bei heimstarken Crottendorfern in die Nächste Runde. Anpfiff gegen deren zweite Vertretung ist 12:30 Uhr.

Nur der ASV!





Wir wünschen allen Sponsoren, Unterstützern, Fans und unseren Mitgliedern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr




12. Spieltag: ASV - SV Burkhardtsgrün 12-0 (6-0)

Im letzten Spiel der Hinrunde demontierten wir unsere Gäste aus Burkhardtsgrün im Derby mit 12:0 und feierten nicht nur den perfekten Hinrundenabschluss, sondern auch den höchsten Sieg unserer Vereinsgeschichte.

Jeder einzelne Spieler war von der ersten Minute an hochmotiviert und hellwach. Der Ball lief super durch unsere Reihen und wir erspielten uns Chancen im Minutentakt. Uns wurde es vom Gegner in vielen Situationen aber auch sehr leicht gemacht. Was für ein System der seit dieser Saison neue Gästetrainer (mit Albernauer Vergangenheit) spielen lassen wollte war nicht ersichtlich...

So führten wir schon zur Halbzeit, auch in der Höhe verdient, mit 6:0, und legten das selbe Ergebnis in der zweiten Halbzeit noch einmal drauf. Jeden Torschützen zu nennen wäre zu viel, besonders hervorzuheben ist Chrim mit einem Viererpack und Andy Zech, welcher kurz nach seiner Einwechslung einen Kopfball spektakulär zum 10:0 einköpfte, und damit für noch betretenere Mienen auf der Gästebank sorgte. ;)

Ein alles in allem rundum perfekter Tag für uns! Den alteingesessenen Burkhardtsgrünern wünschen wir für die Zukunft und die Rückrunde alles Gute!

Am kommenden Samstag bestreiten wir um 14 Uhr noch ein Freundschaftsspiel gegen die 2. Mannschaft der USG Dresden.

Nur der ASV!!!





11. Spieltag: Erlabrunn - ASV 3:3 (2:1)

Am gestrigen Sonntag konnten wir uns beim Auswärtsspiel in Erlabrunn einen Punkt erkämpfen.

Auf dem mit Schnee und Eis bedeckten Platz war an ein normales Fußballspiel nicht zu denken, der Schiedsrichter pfiff die Begegnung aber trotzdem an. Offizieller Grund: Die Platzkommission (aus Breitenbrunn) hatte scheinbar keine Lust, das Spielfeld rechtzeitig auf Tauglichkeit zu überprüfen :D

Beide Mannschaften nahmen die Bedingungen ganz gut an, im Endeffekt ging es nur um Kampf und Zufall. Die Hausherren machten dies in der erste Halbzeit etwas besser und gingen mit 2:0 in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Linde noch per Handelfmeter auf 1:2 verkürzen.

Im zweiten Durchgang kamen wir besser aus der Kabine und drückten auf den Ausgleichstreffer. Doch auch Erlabrunn hatte einige Kontergelegenheiten, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Tony entschärfte diese aber grandios. So konnte Linde dann nach herrlicher Vorarbeit vom eingewechselten Sweetler in der 70. Minute zum 2:2 ausgleichen. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und es schien als hätten wir das bessere Ende auf unserer Seite, als wiederum Linde in der 85. Minute zum umjubelten 3:2 Führungstreffer einköpfte. Leider konnten wir anschließend die Partie nicht entscheiden und so kamen die Gastgeber noch zu einer letzten Chance, welche mit einem cleveren Lupfer zum 3:3 genutzt wurde.

Im Endeffekt eine gerechte Punkteteilung, mit welcher wir den 2. Tabellenplatz knapp verteidigen konnten. Mit der kämpferischen Aufholjagd bei diesen Bedingungen können wir definitiv zufrieden sein!

Am kommenden Sonntag 14 Uhr empfangen wir dann Burkhardtsgrün zum großen Steinbergderby und letzten Pflichtspiel der Hinrunde. Nachdem wir in den vergangenen Jahren zu Hause regelmäßig die Oberhand behielten und zudem vor 1 1/2 Jahren ausgerechnet in Burkahrdtsgrün den Staffelsieg und Aufstieg feiern konnten, sinnt der Ortsnachbar sicherlich auf Revanche. Ein Grund mehr, dass die wichtigen drei Punkte am Ende im Albernau bleiben!!!

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Nur der ASV!!!





8. Spieltag: ASV - SpG Scheibenberg/Sehmatal 2 3-1 (1-0)

Gestern konnten wir nach einer souveränen Leistung den dritten Sieg in Folge einfahren. Die Tore erzielten Linde (2) und Chrim.

Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei und empfangen dann eine Woche später am 30.10. schon 14 Uhr die 2. Mannschaft von Bermsgrün.

Wir hoffen, unsere Serie fortsetzen zu können, um in der Tabelle weiter nach oben klettern zu können.

Nur der ASV!!!





7. Spieltag: NSV 2 - ASV 0-1 (0-0)

Am Sonntag fuhren wir bei der zweiten Mannschaft von Neustädtel einen etwas glücklichen aber nicht unverdienten Auswärtssieg ein. Torschütze war PM per Kopf in der 79. Minute.

Wir überzeugten vor allem durch eine kampfstarke, geschlossene Mannschaftsleistung, und ließen dem Gegner trotz dessen vielen Spielanteilen nur wenige Großchancen zu.

Damit bestätigten wir unseren Aufwärtstrend und Ruf als Favoritenschreck! Wir hoffen am kommenden Sonntag (Anpfiff 15 Uhr) beim Heimspiel gegen Scheibenberg nachlegen zu können.

Nur der ASV!





6. Spieltag: ASV - FSV Johanngeorgenstadt 5-1 (1-1)

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Eibenstock und Raschau zeigten wir uns im Heimspiel gegen den Tabellenführer verbessert, und gewannen Dank einer konzentrierten Leistung verdient mit 5:1.

Torschützen: Chrimark (2), Linde, Ulli und Bernd per Kopf :D

Am kommenden Sonntag geht es schon 12:30 mit dem schweren Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft vom NSV in die nächste Runde.

Wir hoffen, an diese Leistung anknüpfen zu können!

Nur der ASV!!!





Hier die aktuelle Tabelle nach der blamablen 1-5 Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft von Eibenstock.

Kommenden Sonntag reisen wir zum Auswärtsspiel zur zweiten Vertretung von Raschau/Markersbach. Anspiel ist 13 Uhr auf dem Rasenplatz in Markersbach.

Wir hoffen, dass diese unterirdische Leistung ein Ausrutscher war...

weitere Informationen finden sie hier





Letzten Sonntag gewannen wir etwas glücklich, aber trotzdem verdient mit 3-2 in Neudorf. Torschützen waren Berni sowie ein Doppelpack vom Neuzugang Swettler ;) ! Vielen Dank an die mitgereisten Fans, es hat Spaß gemacht!

Daran wollen wir jetzt anknüpfen. Wir empfangen schon am Samstag (17.9) um 14:00 Uhr die Zweite Mannschaft von Eibenstock und wollen den ersten Heimsieg der Saison einfahren! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Nur der ASV!!!





1. Spieltag: SG Breitenbrunn - ASV 0-0

Mit dem Ergebnis und der kämpferischen Leistung können wir zufrieden sein. Spielerisch gibt es reichlich Luft nach oben. Aber immerhin haben wir mal wieder zu Null gespielt.

Nächste Woche haben wir spielfrei. Am Sonntag, den 28.8. empfangen wir 15 Uhr die zweite Mannschaft von Crottendorf.

Wir hoffen natürlich auf einen Heimsieg und dass wir zurück zur alten Heimstärke finden!

Nur der ASV!





22. Spieltag ASV - Mittweidatal 2 6-1 (3-0)

Nach dem 3-0 Heimsieg gegen Erlabrunn vor zwei Wochen legte unsere Mannschaft heute mit einem ungefährdeten 6-1 gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenverbleib nach und springt auf einen Nichtabstiegsplatz!

Weiter so! Nur der ASV!!

weitere Informationen finden sie hier





14. Spieltag: SpG Erla-Crandorf/Pöhla - SV Blau-Weiß Albernau 2-2 (1-1)

ASV mit verdientem Auswärtspunkt

Am ersten Spieltag der Rückrunde erkämpfte sich unsere Mannschaft in Pöhla ein 2-2 Unentschieden.

In den ersten fünfzehn Minuten starteten wir schlecht und die Heimmannschaft erspielte sich einige Chancen, weshalb wir in der 16. Minute folgerichtig in Rückstand gerieten. Anschließend kämpfte sich unsere Mannschaft in das Spiel. Ulli und Maik hatten dabei die besten Chancen. Kurz vor der Halbzeit war es dann PM, der nach einem schnellen Spielzug in den Strafraum zog und mit links zum 1-1 einschob, und damit einmal mehr seine enorme Torgefährlichkeit unter Beweis stellte


Nach Wiederanpfiff drückte der ASV dann auf die Führung und hatte das Spiel gut unter Kontrolle. Dabei hatte Ulli in der 65. Minute die beste Chance, als der Ball trotz mehrfachen Abschluss im 5-Meterraum nicht im Tor untergebracht werden konnte (u.a. von eigenen Mann auf der Linie geklärt^^). Das Tor zur Führung schien nur noch eine Frage der Zeit, als Erla-Crandorf nach einen langem Ball 30 Meter vorm Tor frei durch war, und Tino den Stürmer nur durch Klammern stoppen konnte. Dies sah der Schiri und er zeigte die rote Karte, weshalb wir die letzten 25 Minuten zu zehnt absolvieren mussten.

Daraufhin nutze Erla die Überzahl aus und ging in der 70. Minute mit 2-1 in Führung. Doch unsere Mannschaft reagierte gut, kämpfte trotz Unterzahl weiter und kam kurze Zeit später durch Maik Goralskis satten Fernschuss zum 2-2 Ausgleich. Die Schlussphase war von viel Hektik geprägt, und beide Teams hätten das Spiel gewinnen können. Doch gerade, da die Heim-Linienrichter mehrere klare Abseitssituationen nicht anzeigten, und der Schiedsrichter dies nicht unterbindeten wollte, können wir am Ende mit dem 2-2 ganz gut leben, obwohl mit 11 gegen 11 sicherlich mehr drin gewesen wäre. Aber auf jeden Fall ein positiver Schritt im Vergleich zur Hinrunde.

Am kommenden Sonntag, den 20.03. 15:00 steht das Heimspiel gegen Langenberg an. Wenn wir den Klassenerhalt schaffen möchten zählt auf der roten Erde nur ein Sieg!!

Wir hoffen, an die Leistung vom Wochenende anknüpfen zu können und zahlreiche Unterstützung. Nur der ASV!!!





Wir wünschen allen Sponsoren, Unterstützern, Fans und unseren Mitgliedern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.




13. Spieltag: SV Mittweidatal 06 Raschau-Markersbach 2 - SV Blau-Weiß Albernau 1-2 (1-1)

ASV feiert Last-Minute-Sieg

Am letzten Spieltag vor der Winterpause gelang unserer Mannschaft am Sonntag in Raschau ein verdienter und überlebenswichtiger 2-1 Sieg, womit wir den Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz auf zwei Punkte verkürzen konnten.

Nach den zwei katastrophalen Niederlagen der Vorwochen zuhause gegen Schönheide und in Schneeberg steigerte sich jeder einzelne Spieler von der ersten Minute an, wodurch diese konzentrierte Mannschaftsleistung möglich war.

In den ersten zwanzig Minuten konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten, ließen defensiv wenig zu und kamen über Chrimark und "Kurt" gelegentlich gefährlich vors gegnerische Tor. So erzwang der vielumjubelte Rückkehrer Andy Zech in der 24. Minute ein Eigentor der Gastgeber. Anschließend verletzte sich Hacky leider am "Geschlechtsteil", weshalb der ASV fast fünfzehn Minuten in Unterzahl agieren musste. Daraufhin bekam Raschau etwas Oberwasser und kam kurz vor der Halbzeit zum 1-1 Ausgleich.

In der Pause konnten wir über die gezeigt Leistung dennoch zufrieden sein, und es sollte daran angeknüpft und die drei Punkte eingefahren werden. Hacky kehrte nach einer 15minütigen Intermezzo mit der Raschauer Heizung glücklicherweise aufs Spielfeld zurück


In der zweiten Halbzeit wurde die geschlossene Leistung fortgesetzt, wir ließen defensiv wenig zu, und kamen offensiv zu einigen guten Aktionen. So wurde bspw. ein Kopfball von Tino in der 70. Minute von mehreren Raschauern auf der Linie geklärt.

Als alle schon mit der Punkteteilung rechneten, startete der ASV in der 90. Minute einen letzten Angriff. Über die rechte Seite spielte der eingewechselte Artur Berni am 16er frei, dessen ersten Schussversuch mit rechts noch geblockt wurde, der anschließende Dropkick mit links schlug aber perfekt ins kurze, untere Eck ein. Daraufhin kannte der Jubel keine Grenzen, was in der Herz-Geste des Torschützen seinen Höhepunkt fand!!


Kurz darauf pfiff der Schiri das Spiel ab und der ASV fuhr diesen wichtigen 2-1 Auswärtssieg ein, welcher anschließend noch kräftig mit Kerstin Ott gefeiert wurde.

Nun gehen wir mit einem positiven Gefühl in die Winterpause, können alle einige Zeit durchschnaufen und hoffen, nach einer intensiven Vorbereitung in der Rückrunde von Anfang an angreifen zu können, um gegen die direkte Konkurrenz die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Dieses Spiel sollte uns Mut geben, dass wir gegen diese mehr als mithalten können, wenn jeder Spieler an sein Maximum geht.

Der Rückrundenauftakt steigt am 13.03.2016 um 15 Uhr beim Sechs-Punkte-Spiel in Erla-Crandorf!

Bis dahin schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir melden uns bei Transferneuigkeiten zum Deadline-Day zurück

Nur der ASV!!!





10. Spieltag: ASV - Neustädtler SV 0-9 (0-4)

Letzte Woche Sonntag erteilte uns der Tabellenführer aus Neustädtel eine fußballerische Lehrstunde und gewann auch in der Höhe verdient mit 9-0.

Trotz einer defensiven Ordnung vom ASV konnte der Gegner durch starkes Offensivspiel immer wieder Überzahlsituationen schaffen und sich viele Chancen erspielen. Wir kamen nicht in die Zweikämpfe und kein Spieler erreichte, wohl auch durch den harten Vorabend bedingt, Normalform.

Wir wünschen dem NSV viel Erfolg im Aufstiegsrennen! Mit solcher Qualität müsst ihr einfach aufsteigen!

Für uns geht es diesen Sonntag, dem 1.11 um 14 Uhr, mit dem Auswärtsspiel beim Tabellendritten von Stützengrün-Hundshübel in die nächste Runde. Wir hoffen, uns diesmal anständiger präsentieren zu können!

Bis dahin! Nur der ASV!!





8. Spieltag: SV Wismut Erlabrunn - SV Blau-Weiß Albernau 0-1 (0-0)

Erster Auswärtssieg der Saison

Der ASV meldete sich am Sonntag in Erlabrunn mit einer sehr starken Mannschaftsleistung eindrucksvoll zurück und gab damit die richtige Antwort auf die schwache 2. Halbzeit der Vorwoche.

Von Beginn an hielt sich jeder einzelne Spieler an die Defensivtaktik, wodurch die Heimmannschaft kaum zu Torchancen kam. Mit einem umkämpften 0-0 gingen beide Teams in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff knüpfte der ASV an die ersten 45 Minuten an, und erspielte sich aus einer starken Defensive heraus nun gute Torchancen. So landete in der 60. Spielminute ein Schuss von Paul "Kurt" Balsing aus etwa 20 Metern an der Latte. Die Gastgeber verloren im Hinblick ihrer zunehmenden Unterlegenheit die Nerven: So würgte und rang der Erlabrunner "Sportfreund" Karsunke ohne ersichtlichen Grund Tino zu Boden, und ließ auch nach einiger Zeit nicht von ihm ab. Warum der Spieler nicht des Feldes verwiesen wurde bleibt wohl das Geheimnis des Schiedsrichters. In den darauffolgenden Szenen taten sich die Erlabrunner auch nur durch weitere Provokationen hervor.

Unsere Mannschaft ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte weiter auf die Führung. In der 75. Minute wurden wir dann endlich belohnt, also Chrimark einen Abpraller ins Erlabrunner Tor bugsierte. Auch durch eine starke Torwartleistung von Ralf brachte der ASV das Ergebnis dann relativ souverän nach Hause, und feierte damit einen enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Auf diese Leistung können wir in den kommenden Wochen aufbauen und stolz sein! So macht es wieder Spaß!!

Ob das Spiel am Sonntag (13:00 Uhr) bei der zweiten Vertretung von Mittweidatal 06 Raschau-Markersbach stattfindet steht noch nicht fest. Es wird sich um eine Verlegung auf den 22. November bemüht. Ob dies zustande kommt werden wir hier zeitnah kommunizieren!

Am Samstagabend steht zudem eine Jev-Party an, wozu alle Freunde des Vereins recht herzlich eingeladen sind!

Nur der ASV!!!





7. Spieltag: ASV - SG Neuwelt 1-3 (1-0)

Erneut unnötige Niederlage

Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit gingen wir durch ein Tor von Waldi verdient mit einer Führung in die Pause.

Nach der Halbzeitbesprechung brachen wir völlig zusammen und es sollte gar nichts mehr gelingen. Unsere Gäste, die für eine offensichtliche Tätlichkeit (nach eigenen Angaben auch für den Schiri ersichtlich) in Halbzeit eins lächerlicherweise mit Gelb davon kamen, gewannen schlussendlich verdient mit 3-1. Gegen den bisher vielleicht schwächsten Gegner ein Heimspiel so zu verlieren ist schon sehr bitter...

Mit einer ähnlichen Vorstellung werden wir auch im Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim Tabellenletzten in Erlabrunn chancenlos sein. Wir hoffen und glauben natürlich an eine bessere Leistung...!

Nur der ASV!





6. Spieltag: 1.ESV Grünstädtel - SV Blau-Weiß Albernau 7-1 (5-0)

Torschütze: Paul Balsing

Aus diesem Spiel sollten wir für zukünftige Auswärtsspiele lernen. Die Steigerung in Halbzeit 2 mit einem Mann weniger (Gelb-Rot: Berni) macht Mut: Mund abputzen, weiter geht's! Für den Klassenerhalt müssen andere Spiele gewonnen werden!

Dabei haben wir am kommenden Sonntag, 4. Oktober 15 Uhr ein enorm wichtiges Spiel vor der Brust, wenn die SG Neuwelt auf der roten Erde zu Gast ist.

Wir hoffen auf wieder größtmögliche Unterstützung und ein kampfbetontes, erfolgreiches Heimspiel!

Nur der ASV!





5. Spieltag - 1. Kreisklasse West:

SV Blau-Weiß Albernau - SpG Affalter 2/Alberoda 4-1 (1-0)

ASV fährt ersten Dreier der neuen Saison ein!

Unsere Mannschaft sorgte am Sonntag nach einer starken Leistung für den langersehnten Befreiungsschlag und besiegte die Spielgemeinschaft aus Affalter mit 4-1.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit führten wir durch Linde mit 1-0. Jedem Spieler war anzumerken, dass die schwache Leistung der Vorwoche gutgemacht werden sollte. Doch auch unsere Gäste spielten einige Male gefährlich nach vorn, sodass die Konzentration in der zweiten Halbzeit hochgehalten werden sollte.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Linde auf 2-0. Auch im Anschluss ließ der ASV nicht nach, erspielte sich weiter gute Chancen und ließ auch defensiv kaum etwas zu. Nach einem Doppelschlag von Ulli und Waldner (67./70.) war der Widerstand der Gäste gebrochen und wir spielten die Partie souverän zu Ende. Lediglich der Ehrentreffer sollte Affalter noch gelingen.

Eine im Endeffekt sehr überzeugende Leistung, an welche wir in den kommenden Wochen anknüpfen wollen. Vielen Dank an alle Zuschauer für die Unterstützung!

Nächsten Sonntag reisen wir zum schweren Auswärtsspiel zum Kreisligaabsteiger aus Grünstädtel!

Nur der ASV!!!





4. Spieltag - 1. Kreisklasse West

SC Teutonia Bockau - SV Blau-Weiß Albernau 5-1 (2-0)

Über das blamable Auftreten gestern vor 150 Zuschauen im Derby lässt sich nicht viel schreiben. Mehr als der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Linde in der 60. Minute gelang dem ASV leider nicht.

Kein Spieler erreichte an diesem Tag Normalform und man kann nur hoffen, dass wir in den kommenden Wochen schnell die Kurve kriegen.

Es nützt aber alles nichts und wir richten den Blick nach vorn, da wir schon kommenden Sonntag 15 Uhr die SpG Affalter 2 / Alberoda zum Heimspiel auf der Roten Erde empfangen! Eine alles andere als leichte Aufgabe, aber wir hoffen auf eine Trotzreaktion unserer Mannschaft!

Nur der ASV!!





3. Spieltag: 1. Kreisklasse West

SV Blau-Weiß Albernau - SV Grün-Weiß Schwarzbach 1-1 (0-1)

ASV mit ersten Punktgewinn der Saison

Unsere Mannschaft erkämpfte sich am Sonntag bei einer wahren Hitzeschlacht hochverdient ein Unentschieden gegen den Kreisliga-Absteiger aus Schwarzbach.

Nach einer ereignisreichen ersten Halbzeit mit Torchancen auf beiden Seiten ging der ASV wieder einmal unglücklich mit einem 0-1 Rückstand in die Halbzeit, da wir unsere Chancen (ähnlich wie beim Heimspiel gegen Erla-Crandorf) nicht zu nutzen wussten.

In der Pause war aber allen Beteiligen bewusst, dass der Gegner aus Schwarzbach keinesfalls übermächtig agierte, sodass sich unsere Mannschaft und das Trainerteam für die 2. Halbzeit durchaus Chancen ausrechneten, das Spiel noch zu drehen.

Während sich nach Wiederanpfiff unsere Gäste ausschließlich aufs Verteidigen sowie Zeitspielen beschränkten, kämpfte der ASV trotz der tropischen Temperaturen bis zur letzten Minute und erspielte sich viele gute Möglichkeiten. Doch das Tor schien wie vernagelt (u.a. Innenpfostenschuss von Andre Vogel), sodass wir bis zur 92. Minute warten mussten, bis wir endlich belohnt wurden:

Nach einem weiten Einwurf behinderten zwei Verteidiger von Schwarzbach ihren Torhüter beim Versuch zu klären, sodass wiederum Andre am schnellsten reagierte und den Ball per Kopf zum vielumjubelten und hochverdienten 1-1 über die Linie drückte. Warum die Schwarzbacher anschließend minutenlang ein Offensivfoul monierten wird deren Geheimnis bleiben...

Über die gesamte Spielzeit betrachtet sicherlich zwei verlorene Punkte für unsere Mannschaft! Da das Tor zum Ausgleich aber erst spät in der Nachspielzeit fiel, können und müssen wir mit dem Punktgewinn gut leben! Jetzt kann die Saison losgehen!

Nun gilt es am kommenden, spielfreien Wochenende durchzuatmen und die neuen Spieler in die Mannschaft zu integrieren, um dann am 13. September mit voller Kraft zum Derby nach Bockau zu reisen.

Glückwunsch noch an die Debütanten Ghandi und Maik zu deren starken Auftakt und Danke an die "Rückkehrer" Bieb und Gimpi, welche gegen Schwarzbach überzeugend ausgeholfen haben!

Nur der ASV!!!

PS: Vielen "Dank" auch an das asoziale Verhalten einiger Schwarzbacher Spieler nach Abpfiff, welche die Gästekabine in einem erbärmlichen Zustand hinterlassen haben. Von euren verbalen Entgleisungen mal ganz abgesehen! Ihr habt uns gezeigt, wie man sich nicht benehmen sollte! Zum Glück gibt es immer noch ein Rückspiel...





ASV vermeldet weitere Neuzugänge

Kurz vorm "Sky-Deadline-Day" am Montag reagiert der ASV auf die Verletzungsmisere und schlägt nach arbeitsreichen Tagen nochmal auf dem Transfermarkt zu.

Zum Neuzugang Ghandi (2. v.l.; Zschorlau) gesellen sich mit Maik Goralski (3. v.l.; Auerhammer), Paul Balsing (Mitte; Schlema), Artur Buchmüller (3. v.r.; Alberoda), Christian Gimpel (2. v.r., Rückkehrer vom FC Zürich) und Michael Windisch (fehlt; Lindenau) einige starke Neuzugänge!

Wir freuen uns, dass ihr euch für den legendären Hartplatz in Albernau entschieden habt und hoffen auf eine erfolgreiche Zeit!

Danke auch an die abgebenden Vereine für die unkomplizierte und kurzfristige Mitarbeit und v.a. an Gimpi, welcher heute extra nach Leipzig fuhr, um die Pässe zu holen.

Wir hoffen am Sonntag auf große Unterstützung, um die ersten Punkte der Saison gegen Schwarzbach einfahren zu können



Nur der ASV!!!!







2. Spieltag 1. Kreisklasse

Blau-Weiß Langenberg - SV Blau-Weiß Albernau 5-1 (2-0)

ASV in Langenberg chancenlos

Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft war heute beim Auswärtsspiel in Langenberg chancenlos und unterlag mit 1-5.

Nach einer völlig verkorksten ersten Halbzeit lagen wir nach zwei unnötigen Toren verdient mit 0-2 in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich der ASV phasenweise; mehr als der zwischenzeitliche Anschluss zum 1-3 durch Berni war aber nicht mehr drin. Auch in der Höhe ein verdienter Sieg für die Heimmannschaft, welche sich trotz der Führung in lächerlicher Art und Weise gegenseitig beleidigte. Dann verliere ich lieber ein Spiel aufrichtig, als mich in einer Mannschaftssportart so peinlich zu benehmen!!!

Vielen Dank an Chrimark und Achim, welche kurzfristig ausgeholfen haben, um die Mannschaft aufzufüllen. Ab nächster Woche kommen einige Stammspieler zurück.

Und das wichtigste: Gute Besserung an unser heute wieder einmal sehr stark haltenden Keeper Tony, welcher sich leider den Fuß gebrochen hat und einige Wochen ausfällt. Wir stehen alle zu dir und hoffen, dass du schnell wieder gesund wirst!
„smile“-Emoticon

Nächsten Sonntag 15 Uhr geht es mit dem Heimspiel gegen den Kreisligaabsteiger aus Schwarzbach in die nächste Runde.

Nur der ASV!!!





1. Spieltag: 1. Kreisklasse West

SV Blau-Weiß Albernau - SpG Erla-Crandorf/Pöhla 1-2 (1-2)

Bittere Niederlage zum Auftakt

Nach einer spielerisch und vor allem kämpferisch phasenweise überragenden Leistung musste sich unsere Mannschaft heute dem Vorjahresdritten aus Erla-Crandorf mit 1-2 geschlagen geben.

Nachdem die Gäste bereits nach einer Minute die große Chance auf die Führung vergaben, übernahm der ASV anschließend klar die Kontrolle über das Spiel und erarbeite sich fast im Minutentakt hochkarätige Chancen, welche entweder durch den glänzend aufgelegten Gästekeeper oder unserem eigenen Unvermögen vergeben wurden.

Nach einem Eckball in der 23. Minute besorgte Ulli per Kopf die längst fällige Führung. Leider verpasste unsere Mannschaft in der Folgezeit, mit der Großzahl der Chancen die Führung entscheidend auszubauen. So kam es, wie es kommen musste, dass unsere Gäste aus dem Nichts noch vor der Halbzeit, durch ihren ersten Eckball und einem zweifelhaften Elfmeter mit 2 zu 1 in Führung gingen.

Sowohl vor als auch nach der Halbzeit ließ der ASV eine Vielzahl an Torchancen liegen, während sich die Gäste aus Erla-Crandorf ausschließlich aufs Kontern beschränkten. Doch wir bekamen die Kugel leider nicht ins Tor, sodass wir am Ende sehr unglücklich unser erstes Spiel in der 1. Kreisklasse mit 1-2 verloren haben.

Trotzdem eine Leistung, auf die man aufbauen kann. Auch der Gegner zollte uns Tribut und sprach von einem mehr als glücklichen Sieg. Am Ende bringt uns das aber alles nichts, und wir stehen mit leeren Händen da.

Wir hoffen, uns beim Auswärtsspiel nächsten Sonntag (23.08., 15 Uhr) in Langenberg die Punkte zurückholen zu können. Wir wünschen uns größtmögliche Unterstützung!!





Ergebnis: 1. Runde des Sparkassen Kreisklassenpokal

SV Blau-Weiß Albernau - Neustädtler SV 0-3 (0-2)

In der 1. Runde des Sparkassen Kreisklassenpokal musste sich unsere Mannschaft dem Neustädtler SV mit 0-3 geschlagen geben.

Nachdem man dem Team in der ersten Halbzeit die mangelnde Saisonvorbereitung ansah und die Gäste mit einem Doppelschlag 2-0 in Führung ging, steigerten wir uns in der zweiten Halbzeit und konnten uns einige Chancen erspielen.

Am Ende ein verdientes Weiterkommen für den NSV!

Nächste Woche Sonntag 15 Uhr geht es gegen die SpG Erla-Crandorf/Pöhla um die ersten Punkte der neuen Saison!





Meisterschale 2. Kreisklasse West
weitere Informationen finden sie hier





Aufstieg am letztem Spieltag perfekt gemacht!

Vielen Dank bei allen, die uns bei der erfolgreichen Saison 2014/2015 unterstützt haben.






Der letzte Spieltag steht an und wir brauchen die Unterstützung von Allen, um den Aufstieg in Burkhardtsgrün perfekt zu machen.

Also kommt am 20.6. um 15 Uhr nach Burkhardtsgrün und feuert uns an.





Die Saison geht zu Ende und wir haben gute Chancen eine sehr erfolgreiche Saison 2014/2015 zu spielen. An den letzten 3. Spieltagen können wir aus eigener Kraft den erhofften Aufsteig schaffen.

Wir bitten Euch uns dabei tatkräftig zu unterstützen.

Also kommt zu den folgenden beiden Heimspielen und dem letzten Auswärtsspiel und feuert uns an!






Spitzenreiter




Ordentliche Mitgliederversammlung

Am 27. Februar 2015, 19 Uhr findet unsere ordentliche Mitgliederversammlung in der Turnhalle (Jeverei) Albernau statt.

Wir bitten alle Mitglieder des Vereins um Teilnahme.

Vielen Dank.

weitere Informationen finden sie hier





Nachdem es im letzten Jahr so schön war seid ihr auch dieses Jahr wieder herzlich eingeladen zu diesem kleinen gemütlichen Weihnachtsmarkt. Für Verpflegung ist bestens gesorgt.


weitere Informationen finden sie hier





Wir wünschen allen unseren Fans, Unterstützern und Spielern frohe Weihnachten.




Staffeleinteilung Saison 2014/2015
weitere Informationen finden sie hier





Im vorletzten Sasionspiel konnte sich der ASV mit einem 4:0 Auswärtssieg gegen die zweite von Eibenstock durchsetzen.
Am 15.06.14 heißt es dann im letzten Spiel der Saison sich gegen die Mannschaft in Hermannsdorf zu behaupten.





Im letzten Heimspel der Saison konnte der SV Blau-Weiß Albernau ein 6:0 gegen VfB Grünhain-Beierfeld 2 erzielen




Im Viertelfinale des Sparkassen-Erzgebirgspokals unterlag der SV Blau Weiß Albernau gegen die SpG Geyer/Tannenberg mit 2:5




Freundschaftsspiel gegen Beierfeld am Sonntag 09.03.14 Anstoß 14.30 Uhr




Am Montag dem 24.02.14 ist das letzte mal 19:30 Uhr
Training in der Zschorlauer Sporthalle !
Für Nichtmitglieder ist ein Unkostenbeitrag von 2€ zu bezahlen.





Hey Sportfreunde,

haben heute beim "Ruck Zuck Cup" in Aue Zelle den 4. Platz belegt.
Angesichts der Tatsache, dass alle anderen Mannschaften höherklassig sind, ist das Ergebnis durchaus vertretbar, auch wenn mehr drin gewesen wäre.

Das erste Spiel gewannen wir gegen den Turnierveranstalter aus Zelle mit 1:0. Die Zeller drückten von der ersten Minute an und wir kamen aus der eigenen Hälfte fast nie raus. Einmal gelang uns dies, und Berni schob die Kugel ins Zeller Tor ungestört ein.

Das zweite Spiel bestritten wir gegen Schlema (den Turniersieger) und verloren knapp mit 0:1, ebenso verloren wir gegen Lauter mit 1:2, wobei wir 1:0 führten (durch Paul Müller), aber die Lauterer unsere Fehler eiskalt ausnutzen.

Das Spiel gegen die alten Herren aus Zelle gewannen wir wieder mit 2:0. Schon vor Beginn des Spiels stand fest, das wir hier gewinnen müssen, wenn wir einen vorderen Platz erreichen wollen. Nach einen Steilpass auf Berni (den nur unser Turboklaus erreichen konnte, selbst Aubameyang hätte den nicht bekommen) konnte Berni mit einem eiskalten 3-kmh-Schuss aus negativem Winkel das 1:0 für den ASV erziehlen. Nachdem Tony, als letzter Mann vom ASV, eine Schussserie von ca. 17 Schüssen der Zeller Mannschaft problemlos abwehrte konnten wir durch einen Konter auf 2:0 erhöhen.

Das letzte Spiel gegen den NSV war das entscheidende Spiel, gewinnen wir, sind wir 2., verlieren wir, sind wir 4. Das Spiel verlief die ersten Minuten ruhig und Paul und Tony bildeten hinten eine souveräne Leistung auf engstem Raum. Chancen hatten wir nur wenig und über die Qualität der Schiris (wahrscheinlich aus dem 18. Jahrhundert) sprechen wir lieber nicht. So konnten die Neustädtler nach einem blöden Abpraller aus ca. 10 Meter mit einem Gewaltschuss das Spiel für sich entscheiden. Danach wurde Berni nach einem beherzten Zweikampf für 2 min vom Platz gestellt und Tony konnte sich dadurch wieder als hervorragender Torwart auszeichnen.

Mitgespielt haben: Tony Torwart, Berni, Andy, Sebastian, Paul und ich. Leider war Jonas und Matsch arbeitstechnisch verhindert und unsere Figos erschienen mal wieder einfach nicht. Sonst wäre sicherlich mehr drin gewesen. Trotz allem war es ein sehr faires Turnier und hat viel Spaß gemacht.

Tony wurde für seine überragende Leistung dann noch als bester Torhüter ausgezeichnet.

Vielen Dank an unsere Edelfans Manfred Bochmann, Sigrid Bochmann und Sebastian Bochmann





Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren für Ihre Unterstützung im letzten Jahr.

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.





Der SV Blau-Weiß Albernau lädt recht herzlich
zum ersten Albernauer Weihnachtsmarkt ein.
Beginn ist jeweils von 15:00 Uhr - 19:00 Uhr
am 21. und 22. Dezember 2013 am Sportplatzgelände.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.






Der SV Blau-Weiß Albernau konnte leider gegen die Zweite von ESV Zschorlau nur ein 4:4 erzielen.






Kreisklassenpokal Achtelfinale
Donnerstag, 15.00 Uhr 03.10.2013
SV Blau‑Weiß Albernau - SpG Pfaffroda/​Blumenau
durch Nichtantritt ausgefallen.

Viertelfinale !





Leider musste auch das zweite Auswärtsspiel gegen Scheibenberg ohne einen Sieg für den ASV abgerechnet werden.
Mit einer mehr als schwachen ersten Halbzeit konnte der ASV in der zweiten Hälfe das Spiel drehen und sicherte sich noch einen Punkt mit einem Endspielstand von 4:4.





Cocktailparty in der Jeverei



Zeitiges kommen sichert gute Plätze ;)





Im ersten Auswärtsspiel gegen Breitenbrunn kamen unser Jungs vom ASV nicht über ein 0:0 hinaus.







Riesenpokalhit mit tapfer kämpfender Mannschaft !
Sicherer Sieg nach kurzem Anfangsschwimmfest (gefährliche hohe Eingaben). Klare 3:1 Führung bis sich die schwache Schirimaus einmischte. Ein klares Abseitstor führte kurz vor Schluss zum 3:3. Also Verlängerung: Erstaunlich war das wir klare Kondivorteile hatten und natürlich mit Linde den besten Mann auf dem Platz ! Seine beiden Tore waren "Tor des Monats" reif !Vielen Dank gilt auch unseren tollen Fans die uns bis zur letzten Sekunde anfeuerten ! Auf zur 3.Runde





Riesensieg in Ursprung !
Mannschaftliche Geschlossenheit- kein Ausfall- Topkeeper, Topkapitän - Topmannschaft - Topfans- auf in die 3. Runde !





Achtung Jungs ! zum Pokalspiel gegen Ursprung spielen wir auf dem Sportplatz Flockenstrasse 09385 Erlbach- Kirchberg (so stehts im Fussball.de)
Ich komme am Freitag zum Training, meinem Knie geht's besser Euer Trainer Peter !





Riesenderbysieg gegen unfaire Burkhardtsgrünner !
Schon im Vorfeld hat der Gegner uns im Facebook durch den Kakao gezogen ! Die Antwort haben wir auf dem Platz gegeben !
Klassesieg nach zweimaligem Rückstand !
Bester Spieler auf dem Platz: Daniel Polster !





Im ersten Punktspiel der neuen Saison, konnte der SV Blau-Weiß Albernau 3 Punkte gegen der zweiten Mannschaft aus Zschorlau verzeichnen.
Die Partie endete 5:3 für den ASV.
Es trafen für Albernau Anwand, Polster, Lindner, 2x Ullmann





Sonntag 11.08.2013 Kreispokal gegen Spg Affalter 2/Alberoda 15 Uhr




letztes Testspiel ist am 04.08.13 gegen Bockau
Beginn ist 14:00 Uhr in Bockau